Vom Innovationsworkshop zum sichtbaren Ergebnis – die Bosch T-Edition

Viele der von creaffective moderierten Innovationsworkshops beschäftigen sich mit Themen und Produkten deren Realisierung Jahre in der Zukunft liegen. Vom Ende eines Innovationsworkshops bis zum fertigen sichtbaren Ergebnis kann deshalb oft einige Zeit vergehen, besonders in der technischen Produktentwicklung. Umso mehr freut es mich, das Ergebnis eines Innovationsworkshops für Bosch Power Tools aus dem Jahr 2010 in Hong Kong vorzustellen.

Ziel des Workshops war es Möglichkeiten zu entwickeln, wie Bosch Power Tools in den Markt des mittleren Preissegments in China eintreten und dort in den nächsten Jahren signifikante Marktanteile gewinnen kann. Notwendig wurde dieser Schritt deshalb, weil Bosch Produkte mit innovativen Produktfeatures anbietet, jedoch von lokalen Wettbewerbern mit einfachen Elektrowerkzeugen , dafür aber auch mit niedrigeren Preisen unter Druck gerät. In dem Innovationsworkshop in Hong Kong ging es nun darum, konkrete Lösungen zu finden, wie ein Markteintritt aussehen könnte: Mit welchen Produkten, mit welcher Aufmachung, welcher Markenkommunikation, welchen Vertriebskanälen etc.

Abbildung: Erstbewertung der gefundenen Ideen im Workshop.

Eine der vier Schlüsselfragen, die wir im Workshop bearbeitet hatten, war, wie es gelingen könnte zwei Value Propositions unter dem Dach einer Marke anzubieten. Aus den 168 dazu entwickelten Ideen entwickelten sich im Verlauf des Workshops zwei Lösungskonzepte, eines davon das Konzept der T-Edition. Die T-Edition bietet die gleiche Qualität und Lebensdauer wie alle Bosch Produkte, unterscheidet sich aber durch einfachere Produktfeatures und zum Teil weniger Power sowie durch unterschiedliche Vertriebskanäle von den bisherigen Produkten aus dem oberen Marktsegment.

Im März 2011 wurde die T-Edition Produkte offiziell in China eingeführt. Als Botschafter wurde der bekannte Schauspieler Wang Bao Chan gewonnen, ein ehemaliger Handwerker, der durch einen Film bekannt wurde, in dem er ebenfalls einen Handwerker gespielt hat. Somit ist er als Vertreter der Bosch T-Edition sehr glaubwürdig. Der erste bereits jetzt sichtbare Effekt der Einführung der T-Edition ist, dass eine Menge neuer Händler gewonnen werden konnten, die vorher nicht mit Bosch zusammen gearbeitet haben, weil ihre Kunden sich in der Vergangenheit keine Bosch Produkte leisten konnten.

Abbildung: Die Einführungsfeier (zur Verfügung gestellt von Robert Bosch Co. Ltd., Brand Management Power Tools Asia Pacific)

Abbildung: Eines der Werbeplakate für die neue T-Edition.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Newsletter

Social Media
Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter oder XING. Wir veröffentlichen zudem regelmäßig auf Medium.com.