Gemeinsam das Beste aus dem Team holen

Wer etwas bewegen möchte, bleibt nicht allein – denn nur ein Team hat Zugkraft für wirklich große Themen. Leistung im Team entsteht aber nicht durch Zufall, und nicht von heute auf morgen. Auf Dauer erfolgreiche Teams suchen aktiv nach ihrem Potenzial und bringen es auf die Straße – durch Teamentwicklung. Es gibt viele Richtungen für eine mögliche Entwicklung. Missverständnisse in der Kommunikation ausräumen? Mehr Raum für Kreativität? Eine bessere Meetingkultur? Oder allgemein mehr Energie, Fokus und Flow ins Team bringen? All das kann ein Prozess der Teamentwicklung leisten.

Sprechen Sie mit uns über die Potenziale Ihres Teams

KEINE STARKE VISION UND KEINE KLARE RICHTUNG IM TEAM?

DAS POTENZIAL DES TEAMS IST DA, WIRD ABER NICHT GENUTZT?

PROZESSE UND ROLLEN IM TEAM STÖREN DIE ZUSAMMENARBEIT?

Ein Team ist mehr als die Summe der Einzelteile – wenn alle an einem Strang ziehen. Dann spielen alle Teammitglieder ihre Stärken aus, fördern und fordern sich gegenseitig, und arbeiten auf eine gemeinsame Vision hin. Gleichzeitig entsteht eine Arbeitsatmosphäre, in der wir gerne tätig und aktiv sind. Durch gezielte Teamentwicklung schaffen wir all das und mehr. Egal, wo Sie herkommen:

  • Ihr Team ist neu entstanden und möchte möglichst schnell zur Höchstleistung auflaufen
  • Ihr Team möchte das eigene kreative Potenzial bergen, um innovative Lösungen zu schaffen
  • Es gibt Anzeichen dafür, dass nicht greifbare Hürden die Arbeit des Teams belasten
  • Ihr Team bleibt hinter den eigenen Erwartungen zurück, möchte das aber nicht hinnehmen
  • In der Kommunikation und den Meetings im Team gibt es Reibung und Spannungen

Nachhaltige Teamentwicklung setzt beim Status Quo an und holt das Team dort ab, wo es steht. Nach intensiven Vorgesprächen schlagen wir mögliche Interventionen, Maßnahmen und Impulse vor, die das Team schrittweise dorthin bringen, wo es sein möchte. Mit gezielten Übungen sowie Formaten der Reflexion und des Austausches arbeiten wir die Herausforderungen mit dem Team auf. Wir schaffen neue Routinen, teilen Erlebnisse und sorgen für unbeschwerte Momente, um den zwischenmenschlichen Raum zu stützen.

Ein unverbindliches Gespräch ausmachen

Ganzheitliche, nachhaltige Begleitung von Teams – auf dem Weg zu mehr Kreativität, Leistung und Wirksamkeit.

Systemisches Coaching für ein starkes Teamgefüge.

Konkrete Werkzeuge für Innovation und agile Workflows.

Ko-kreativer Ansatz für nachhaltige Lösungen.

Wissenswertes zu unserer Teamentwicklung:

Beide Ansätze sind sehr nah beieinander. Teamcoaching bezeichnet mehr eine Vorgehensweise, mit der wir Herausforderungen im Team bewältigen können. Wenn Probleme eine systemische Qualität haben – also aus der Verflechtung der einzelnen Mitglieder heraus entstehen – braucht es auch einen Ansatz, der das System mitdenkt. Eine von außen vorgesetzte Lösung wird wirkungslos verpuffen. Deswegen setzt Coaching auf die Selbstwirksamkeit des Teams.

Eine Teamentwicklung beschreibt eher einen längeren Prozess, mit dem ein Team vom Status Quo zu einem Wunschzustand kommt. Solche Entwicklungsprozesse beinhalten oft Coaching-Elemente, nutzen aber auch ganz andere Bausteine und Methoden. Jedes Team setzt sich eigene Ziele für die Entwicklung, die auch von den derzeitigen Arbeitsprozessen, der Kultur und dem Geschäftsmodell der Organisation abhängen.

Viele Teams hemmen sich selbst mit mit unklaren Arbeitsabläufen und Rollen. Hier kann mehr Transparenz Klarheit schaffen und Missverständnissen vorbeugen. Auch Kommunikation spielt eine große Rolle, weil wir nur so unsere Aktivitäten als Team koordinieren können. Dahinter stehen oft persönliche Bedürfnisse, Vorlieben, Stärken und Schwächen. Bleiben diese verdeckt, ecken wir immer wieder bei KollegInnen an – oft ohne zu wissen, warum. Es entstehen Annahmen, vielleicht sogar Gerüchte, die auf Dauer das Team belasten. Hier kann eine Teamentwicklung viele Blockaden lösen, das Team damit wieder in gute Form bringen.

Aber auch Teams, die prinzipiell gut funktionieren, können sich weiter entwickeln. Vielleicht braucht es mehr Kreativität und Innovation, aber neue Ideen scheitern an einem Mangel an Offenheit. Oder ein Team möchte (oder muss?) agiler arbeiten. Oder die Teamleitung will mehr Verantwortung ins Team legen, auch um Co-Ownership zu erzeugen. All das sind legitime und erreichbare Ziele einer guten Teamentwicklung.

Jedes Team entwickelt sich ganz von alleine weiter – die Frage ist nur: Wohin? Als Teil des Teams in Vogelperspektive auf die eigene Arbeit schauen ist schwierig, auch für die Teamleitung. Wir alle haben blinde Flecken und tote Winkel, die uns eine ganzheitliche Sicht von außen unmöglich machen. Externe Begleitung bringt einen unparteiischen Blick auf das Teamgefüge. Coaches und Begleiter können und dürfen des Teufels Advokat spielen, den Finger in die Wunde legen, schwierige Themen ansprechen – und so Potenzial eröffnen, das andernfalls links liegen bleibt.

Eine externe Perspektive kann auch neue Impulse setzen, durch Good Practices, moderne Arbeitsweisen, Werkzeuge und Prinzipien. Im Idealfall dient das alles vor allem der Inspiration. Ob und welche Impulse aufgegriffen werden, muss das Team am Ende selbst entscheiden. Nur so findet auch nachhaltig Veränderung statt.

Mit uns Kontakt aufnehmen

Unser Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie News, Content und interessante Angebote von uns. Einfach unten klicken und im Pop-Up Ihre Daten eintragen. Eine Abbestellung ist natürlich jederzeit möglich.