Seit drei Jahren bietet creaffective neben einer Ausbildung zum Facilitator für Innovationsworkshops auch eine Ausbildung zum Innovationscoach an. Ursprünglich nannten wir unser Format „Ausbildung zum Innovationsmanager“. Letztes Jahr haben wir diese jedoch umbenannt in Ausbildung zum Innovationscoach. Dies hat auch mit dem Profil unserer Ausbildungsteilnehmer zu tun. Neben „klassischen“ Innovationsmanagern nehmen Produktmanager, CTOs und Geschäftsführer teil. Deren zukünftige Rolle als Innovationscoach kann aus unserer Sicht breiter und umfassender sein, als das der Begriff Innovationsmanagers suggeriert.

Photo by Daniil Silantev on Unsplash

Die Innovationskraft stärken

Wir glauben, dass ein Innovationscoach ganz allgemein ein Unternehmen dabei unterstützen sollte, seine Innovationskraft zu stärken. Er ist dabei wie ein Lotse für die Organisation.
Durch ein fundiertes Wissen über die Einflussfaktoren auf Innovation in Organisationen und Methoden, um Innovation zu fördern und zu steuern, kann ein Innovationscoach eine Art Katalysatorenfunktion haben auf mehreren Ebenen:

  • Auf der Ebene von Teams und Gruppen, indem er deren Prozess der kreativen Zusammenarbeit und des kreativen Denkens methodisch unterstützt.
  • In Hinblick auf Prozesse und speziell den Innovationsprozess im Unternehmen. Die Art wie ein Unternehmen innoviert, bestimmt was das Unternehmen am Ende hervorbringt. Ein Wissen, wie der Prozess der Innovation in der Organisation für die Situation angemessen ablaufen sollte, bestimmt also stark das Ergebnis. Ein klassischer Stage-Gate-Prozess alleine wird der heutigen digitalen und sich schnell verändernden Welt nicht mehr gerecht.
  • Schließlich sind Innovationsaktivitäten in Strukturen und Rahmenbedingungen allgemein eingebettet. Diese können für Innovation eher förderlich, oder leider auch hinderlich sein. Ein guter Innovationscoach hat das Potenzial, wie in Gärtner diese Rahmenbedingungen so beeinflussen, dass Innovation wahrscheinlicher wird.

Besonders für die letzte Ebene hängt es jedoch auch davon ab, in welcher Situation und Position sich jemand im Unternehmen befindet, der die Rolle des Innovationscoach ausfüllen wird. Hier haben CTOs oder Geschäftsführer natürlich einen besonders gute Ausgangssituation.

Lesen Sie dazu auch das Interview mit dem CTO von ruhlamat, einem unserer ehemaligen Ausbildungsteilnehmer.

Wie Coaches in anderen Bereichen auch, muss der Innovationscoach nicht derjenige sein, der die meisten und besten Ideen hat. Im Gegensatz zu anderen Organisationslotsen, wie zum Beispiel einem Scrum Master braucht es nicht für jedes Team einen Innovationscoach. Die meisten unserer Kunden beginnen je nach Größe der Organisation erst einmal mit einer Person, die ausgebildet wird.

Nächster Ausbildungstermin im November 2019

Wenn Sie Interesse an unserer Ausbildung haben, schauen Sie sich weitere Details auf unserer Website an. Bei Fragen nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.[:]