27 05, 2020

Innovation Coach und Innovations-Moderator

By |2022-02-03T15:49:04+01:0027. May 2020|

Vor einigen Tagen hatte ich ein Telefonat mit einem Interessenten für unsere im Juli startende Ausbildung im Innovationsmanagement. In solchen Gesprächen können beide Seiten gut prüfen, ob es eine gute Passung gibt zwischen den Zielen und Wünschen des Interessenten und unseren Ausbildungsformaten. Besonders beim Thema Innovationsmanagement kommt das Gespräch fast automatisch auf ein weiteres Format, das wir anbieten: Unsere Ausbildung zum Moderator für Innovationsworkshops. Auf die Frage, was denn Gemeinsamkeiten und Unterschiede der beiden Formate sind, versuche ich zur Veranschaulichung immer mit Vergleichen und Analogien zu arbeiten. Wir bei creaffective begreifen einen Innovationsmanager oder auch Innovation Coach als strategischer in [...]

27 10, 2017

Meetingkultur – Hummeln im Hintern führen zu Flaute im Kopf

By |2017-10-27T09:00:32+02:0027. October 2017|

Quelle: Flickr, Fredi Vallina Wenn ich mich lieber an jedes andere Fleckchen Erde wünsche, als den Meetingraum, in dem ich gerade besonders originelle und innovative Ideen für das neue Produktportfolio generieren soll, baue ich selbst Hürden für meine Kreativität. Die Meetingkultur wird schnell leiden. Es ist kein großes Geheimnis- wer sich für eine Sache nicht begeistern und motivieren kann, wird darin auch nicht sehr erfolgreich sein. Egal in welchem Lebensbereich. Oft spielen viele Faktoren eine Rolle, weshalb Mitarbeiter nicht bei der Sache sind und neue Ideen sich im letzten Winkel des Kopfes verstecken. Unsere Praxis zeigt, dass es meist [...]

1 06, 2017

Mindfulness based leadership – mehr Kreativität durch weniger Stress

By |2017-06-01T09:00:31+02:001. June 2017|

„An diesem Schreibtisch wird gelacht, hier gibt es scheinbar noch zu viele Ressourcen.“ Ein solcher Satz vom Chef trifft hart – meist kommt er im Schafspelz eines lustigen Untertons daher. Prekär wird die Lage, wenn der Vorgesetzte den Mitarbeitern noch um 19 Uhr ein Ultimatum setzt. Es lautet: Am nächsten Morgen um neun Uhr liegen 20 Ideen auf dem Schreibtisch, wie das neue Marketingkonzept umgesetzt wird. In diesem Augenblick werden die Scheuklappen hochgeklappt und der Tunnelblick setzt ein. Obwohl die Mitarbeiter fieberhaft nach einer Lösung suchen, kommt ihnen doch keine neue Idee. Schweiß bricht aus, der Herzschlag erhöht sich, Magenschmerzen machen [...]

11 05, 2016

Ausbildung zum Innovations­moderator – inhouse Trüffelschweinschmiede

By |2016-05-11T07:00:39+02:0011. May 2016|

Was würden Sie sagen, wenn ihre Kollegin am Montagmorgen ins Büro kommt und verkündet, dass die quälenden Strategie-Meetings und Brainstorming-Runden ab heute Schnee von gestern sind? Mit Rückendeckung des Chefs hat sie sich aufgemacht, um Werkzeuge und Techniken zu lernen, die dem gesamten Unternehmen das Arbeiten spürbar erleichtern. Jetzt liegt es an den restlichen Kolleginnen und Kollegen, ob sie offen sind und Lust haben, sich auf das Experiment einzulassen. So oder so ähnlich geht es wohl einigen Teilnehmern des letzten Ausbildungsworkshops zum Innovationsmoderator von creaffective. In einer intensiven Woche haben sie gelernt, selbst als Moderator Innovationsworkshops zu leiten. So kurbeln sie [...]

4 08, 2011

5 Tipps um Ideen auszuwählen

By |2022-07-25T10:18:27+02:004. August 2011|

Hinweis: Dieser Artikel ist vor einigen Monaten im creaffective Newsletter erschienen. Um erfolgreich Neues zu schaffen, braucht es zuerst einmal Ideen, wie das Neue aussehen könnte. Bevor Ideen umgesetzt werden können, müssen aus vielen möglichen Ideen die vielversprechendsten identifiziert werden. Es nützt nichts, wenn wir zwar viele interessante Ideen entwickelt haben, diese dann jedoch nicht auswählen. In diesem Artikel möchte ich einige Tipps vorstellen, wie die Auswahl gelingen kann. Ideen mit einfachen Kriterien vorauswählen Ein wichtiges von uns angewandtes Prinzip ist es bei der Entwicklung von Ideen nach Quantität zu streben. Je mehr Ideen, desto besser. So wird die Wahrscheinlichkeit [...]

8 03, 2011

Metakognition: Über das Denken nachdenken und zu besseren Lösungen gelangen

By |2022-07-20T15:08:35+02:008. March 2011|

In seinem sehr lesenswerten Buch "How we decide" erklärt Jonah Lehrer wie wir Menschen Entscheidungen treffen und welche Prozesse dabei in unserem Gehirn ablaufen. Ein zentraler Aspekt, um zu guten Entscheidungen zu gelangen, ist es, sich über den Prozess seines eigenen Denkens bewusst zu werden, diesen zu reflektieren und bewusst zu kontrollieren. In der Fachsprache nennt man das Metakognition. Metakognition beschreibt das Denken auf einer höheren Ebene (meta) über das Denken selbst (kognition). Wir denken zwar alle über den Inhalt unseres Denkens nach, oft jedoch nicht über den Prozess des Denkens selbst. Nach jetzigem Wissensstand sind wir Menschen die einzigen [...]

6 07, 2010

Die Einstellung von Innovatoren

By |2022-05-25T15:43:03+02:006. July 2010|

Am 30. Juni gab es im Handelsblatt einen ökonomischen Gastkommentar von Sebastian Turner mit Titel "einen Vorsprung erzielt nur, wer sich infrage stellt“. Darin argumentiert Turner, dass "Erfolg und Misserfolg [von Innovation] nicht am Geld [hängen], sondern am Geist: an der Fähigkeit und Bereitschaft, Innovation zu erkennen, wertzuschätzen und erfolgreich zu verwirklichen." Innovation wird neben seiner inflationären Verwendung vor allem mit großen Summen in Forschungs- und Entwicklungsprojekte assoziiert. Diese Aspekte spielen sicherlich auch eine Rolle. Turner weist in seinem Artikel darauf hin, dass Innovation zunächst auf einem viel grundlegenderen Level beginnt: Mit der Geisteshaltung oder Einstellung von jedem Einzelnem. Kern [...]

1 07, 2010

Mit Ideentreffs zu mehr Innovation bei der R+V BKK

By |2022-05-25T15:42:24+02:001. July 2010|

Als freiwillig Versicherter der R+V BKK bekomme ich regelmäßig die Mitgliederzeitschrift der Krankenkasse. Die letzte Ausgabe berichtete über einen dreistündigen Ideentreff moderiert von Gaby Behrens, u.a. für das Innovationsmanagement in der BKK verantwortlich. Bei diesem Ideentreff nutzte die R+V BKK das Engagement und die Ideen von 12 Versicherten, um zu überlegen, wie die R+V BKK in Zukunft noch besser werden kann. Als Moderator von Innovationsworkshops hat mich das natürlich neugierig gemacht. Meine Fragen habe ich Frau Behrens in einem Interview gestellt. Florian Rustler: Frau Behrens, auf Ihrer Internet-Seite gibt es einen Bericht über den R+V BKK Ideentreff mit einem Zitat in [...]

21 06, 2010

Mit einem internen Aktienmarkt für Ideen die Innovationskultur fördern

By |2022-05-25T15:39:56+02:0021. June 2010|

Gregory Berns beschreibt in seinem Buch "Iconoclast" das Beispiel der amerikanischen Firma Rite-Solutions, die es geschafft hat, durch einen firmeninternen Online-Aktienmarkt seine Innovationskultur zu stärken, Zusammenarbeit und Engagement der Mitarbeiter sowie das Vertrauen der Menschen im Unternehmen zu stärken. Die positiven Effekte beschreibt Firmengründer Jim Lavoie wie folgt: Starker Anstieg der Produktpipeline Breitere Teilnahme der Mitarbeiter am Innovationsprozess Revidieren der Annahmen über die Herkunft von Ideen Eine Art Wärmekarte, die zeigt wo Energien und Leidenschaften für Innovation im Unternehmen liegen. Jeder Mitarbeiter kann Ideen vorschlagen und weiter entwickeln Auf dem firmeninternen Ideenaktienmarkt gibt es drei Indices: Saving Bonds: Für Ideen [...]

15 06, 2010

Wenn weniger mehr ist – Differenzierungsmerkmale erarbeiten

By |2022-05-25T15:38:51+02:0015. June 2010|

Ich stehe kurz davor mir ein neues Smartphone anzuschaffen, das alte ist mal wieder nicht mehr kompatibel. Deshalb habe ich während der letzten Tage Testberichte gelesen und Rankings studiert und einige Stunden dabei verbracht, die Angebote zu verstehen. Dabei fällt mir auf, dass die Auswahl immer schwieriger wird, da es einerseits eine schier unendliche Menge an Modellen gibt und diese sich gleichzeitig auf den ersten Blick immer mehr gleichen. Anders formuliert die Unterschiede der Geräte werden immer geringer, es stechen immer weniger aus der Masse heraus. Darum geht es in Youngme Moons wunderbarem Buch Different: Escaping the Competitive Herd. In [...]

Go to Top