admin_rustler

Home/Florian Rustler

About Florian Rustler

This author has not yet filled in any details.
So far Florian Rustler has created 666 blog entries.
20 03, 2019

Von Holacracy zu Sociocracy 3.0

By |2019-08-02T15:51:46+02:0020. März 2019|

Vor drei Jahren haben wir uns bei creaffective von einem klassisch organisierten Kleinunternehmen zu einem selbstorganisierten Unternehmen gewandelt. Wir haben Anfang 2016 Holacracy, zu deutsch Holakratie, eingeführt und ich habe mich nach innen als Geschäftsführer abgeschafft. Mitte 2016 haben wir aus drei unterschiedlichen Perspektiven eine erstes Resümee (nach den ersten Gehversuchen) veröffentlicht (Artikel 1, Artikel 2, Artikel 3). Nun sind knapp drei Jahre vergangen und es hat sich viel verändert, sowohl in unserem Umfeld als auch im Inneren. In Gesprächen und aus Veröffentlichungen habe ich von vielen Unternehmen erfahren, die nun beginnen mit Elementen der Selbstorganisation zu arbeiten. Gleichzeitig sind viele [...]

23 02, 2019

Auf dem Weg zur Future Fit Company

By |2019-02-23T20:00:35+01:0023. Februar 2019|

Ende April wird unser neues Buch „Future Fit Company“ erscheinen. Darin stellen wir Trainingspläne für Unternehmen vor, wie diese ihre Zukunftsfitness stärken können. Für uns bedeutet dabei zukunftsbereit, dass Unternehmen innovativ sind und damit kontinuierlich erfolgreich neue Produkte und Dienstleistungen auf den Markt bringen. Organisationen agil sind, d.h. sich schnell und effektiv an sich verändernde Rahmenbedingungen in einer komplexen Welt anpassen können. es im Inneren der Organisation einen wertschätzenden Umgang der Menschen und Zusammenarbeit auf Augenhöhe gibt. Menschen im Unternehmen ihre Arbeit als sinnvoll empfinden und mit Freude zum Erfolg des Unternehmens beitragen. Wie im Sport glauben wir, dass Fitness trainierbar [...]

19 02, 2019

Eine Ausbildung zum Innovationscoach / Innovationsmanager ist für viele sinnvoll

By |2019-09-20T13:19:53+02:0019. Februar 2019|

Florian Weihard ist Chief Technology Officer (CTO) von ruhlamat und Geschäftsführer von ruhlamat Smart Technologies. Er hat die creaffective Ausbildung zum Innovationsmanager / Innovationscoach absolviert und daraufhin einige Veränderungen bei ruhlamat in Suzhou (China) initiiert. In einem Interview haben wir mit ihm über seine Erfahrungen gesprochen. Warum hast du dich damals für die Ausbildung zum Innovationsmanager bei uns entschieden? /Was waren deine Erwartungen? Florian Weihard Als CTO ist es meine Aufgabe, ein Umfeld in unserem Maschinenbauunternehmen zu schaffen, das uns hilft, innovative Lösungen zu finden. Insbesondere in Zeiten der vierten industriellen Revolution ist es notwendig, systematisches Innovationsmanagement zu [...]

4 02, 2019

New Work ist in den meisten Firmen lediglich ein bunter Anstrich

By |2019-02-04T16:04:04+01:004. Februar 2019|

Im Jahr 2004 habe ich zum ersten Mal das Buch „Neue Arbeit, neue Kultur“ vom österreichisch-amerikanischen Philosophen Fritjof Bergmann gelesen (auf Englisch "New Work – New Culture"). Darin beschreibt er einen neu verstandenen Arbeitsbegriff, bei dem es im Kern darum geht, herauszufinden was man „wirklich wirklich will“. Zumindest zu einem Drittel seiner Zeit sollte man diesem wirklich wirklich Wollen nachgehen. Ein weiteres Drittel der Zeit kann man mit „High-Tech-Eigenproduktion“ Dinge herstellen, die man selbst zum Leben braucht und im letzten Drittel können die Menschen abhängig beschäftigt Geld verdienen. Diese neue Arbeit und die dafür notwendige neue Kultur der Arbeit hat Fritjof [...]

14 01, 2019

Wir müssen Einfluss in Unternehmen verteilen!

By |2019-01-14T16:35:23+01:0014. Januar 2019|

Immer mehr Unternehmen bedienen sich sogenannter agiler Methoden, um in den heutigen Zeiten des schnellen (technologischen) Wandels schneller auf Veränderungen reagieren zu können. Momentan beschränken sich die meisten Firmen dabei noch auf Methoden wie Scrum, die vor allem auf die operativen Tätigkeiten des Unternehmens, also die Ablauforganisation, abzielen und diese agiler gestalten möchten. Man spricht hier auch von „agile operations“. Einzelne Teams können hierbei im Rahmen des Scrum Frameworks operative Entscheidungen selbstorganisiert treffen. Meist außen vor ist bei diesen Experimenten (noch) die Aufbauorganisation eines Unternehmens, also die Frage, wie das Unternehmen grundsätzlich strukturiert ist und wie Entscheidungen getroffen werden. Die Aufbauorganisation [...]

16 10, 2018

App „Denkwerkzeuge“ jetzt für iOS und Android

By |2018-10-16T10:04:10+02:0016. Oktober 2018|

Das Buch „Denkwerkzeuge der Kreativität und Innovation“ ist seit drei Jahren Bestseller und dient knapp 30.000 Menschen als Nachschlagewerk bei der Anwendung von Kreativitätstechniken in Innovationsprozessen. Wir bereiten nun die neunte Auflage vor. Angelehnt an das Konzept des Buches haben wir in den letzten Monaten an einer App gearbeitet, welche die Inhalte zugänglich macht und die Möglichkeiten von Smartphones nutzt. Diese ist nun für Android und iOS in den Playstores / Appstores verfügbar. Die Denkwerkzeuge App ist ein flexibler, praktischer und multimedialer Helfer für Anwender von Denkwerkzeugen und Kreativitätstechniken. Sie erlaubt es Denkwerkzeuge anhand verschiedener Kriterien schnell und einfach auszuwählen, zu [...]

25 09, 2018

FourSpaces Playground – eine Konferenz für zukunftsbereite Organisationen

By |2018-09-25T09:49:58+02:0025. September 2018|

Wir von creaffective sind gerade in der Schreibephase unseres neuen Buches. In diesem Buch wird es um konkrete Werkzeuge und Prinzipien gehen, die Organisationen nutzen können, um für die Zukunft bereit zu sein. Niemand weiß, wie genau die Zukunft aussehen wird. Wir können sie daher nicht planen, wir können jedoch vorbereitet sein! Es zeichnet sich ab, dass die Komplexität und die Geschwindigkeit der Veränderungen in den nächsten Jahren weiter zunehmen werden. Einige Arbeitsweisen werden auch in Zukunft sinnvoll sein, vieles müssen wir jedoch ändern! Zukunftsbereite Organisationen sind für diese Situationen gerüstet in Hinblick auf ihre Strukturen, ihre operativen Prozesse, den Umgang [...]

17 07, 2018

Denkwerkzeuge App Beta-Version im Play Store

By |2018-07-17T14:21:34+02:0017. Juli 2018|

Das Buch „Denkwerkzeuge der Kreativität und Innovation“ ist seit drei Jahren Bestseller und dient knapp 30.000 Menschen als Nachschlagewerk bei der Anwendung von Kreativitätstechniken in Innovationsprozessen. Angelehnt an das Konzept des Buches haben wir in den letzten Monaten an einer App gearbeitet. Wir freuen uns nun den Start der Beta-Version für Android verkünden zu können! Hier geht es zum Google Playstore. Die Denkwerkzeuge App ist ein flexibler, praktischer und multimedialer Helfer für Anwender von Denkwerkzeugen und Kreativitätstechniken. Sie erlaubt es Denkwerkzeuge anhand verschiedener Kriterien schnell und einfach auszuwählen, zu filtern und aufzufinden. Die Highlights im Überblick: Jedes Denkwerkzeug wird vorgestellt und [...]

11 07, 2018

Suchfelder für Innovation ableiten

By |2018-07-11T20:59:46+02:0011. Juli 2018|

„Geben Sie mir doch mal eine Idee!“ Wenn Sie diese Aufforderung bekommen, dann werden Sie sich vermutlich fragen: „Eine Idee für was?“. Was uns ganz persönlich skurril erscheint, ist jedoch in erstaunlich vielen Unternehmen Praxis im Innovationsmanagement. Es gibt oft eine Art Innovationsprozess und auch Bewertungsgremien, die über Ideen entscheiden. Oft wird jedoch angenommen, dass Ideen an und für sich schon irgendwie kommen werden bzw. die Suche nach diesen wird komplett offen gestaltet. Einerseits ist es gut, wenn ein Innovationsprozess für alle Ideen offen ist. Tatsächlich können diese ja „plötzlich“ kommen. Auf der anderen Seite ist es hilfreich, wenn eine gewisse [...]

3 06, 2018

Die Tyrannei des Konsens

By |2018-06-03T18:46:23+02:003. Juni 2018|

Es ist immer wieder spannend zu hören, wie in den meisten Organisationen in Teams Entscheidungen getroffen werden. Am stärksten verbreitet sind zwei Arten: Entweder der Chef trifft eine Entscheidung und kommuniziert diese dann an das Team oder das Team trifft gemeinsam eine Entscheidung. Wenn ich dann nachfrage, was gemeinsam eine Entscheidung treffen bedeutet, dann stellt sich heraus, dass die meisten Teams solange diskutieren, bis ein Konsens gefunden wurde. Konsens heißt dabei, dass am Ende alle aktiv „ja“ sagen zu einem dann vorliegenden Vorschlag. Den Weg zu diesem Konsens beschreiben meine Ansprechpartner meist als langwierig, unproduktiv und oft frustrierend. Am Ende ist [...]

Mehr Artikel anzeigen