Divergent

Das Blog-Magazin für kreatives Denken und Innovation

28 04, 2019

Achtsamkeit

Von |2019-08-02T15:48:59+02:0028. April 2019|

Dieser Artikel ist Teil des creaffective New Work Glossar. Was ist Achtsamkeit? Achtsamkeit (Englisch Mindfulness) ist eine Grundhaltung, die im hektischen Arbeitsalltag zu mehr Ruhe, Gelassenheit, Fokus, Führungsqualität durch Empathie (Mindfulness based Leadership) und Entschleunigung führt. Dabei werden verschiedene Körper- und Geistesübungen genutzt. Ziel ist es dabei, wertungsfrei im Augenblick zu leben und Körperempfindungen wahrzunehmen. Damit wird Stress vorgebeugt und das zwischenmenschliche Miteinander verbessert sich – denn wir lassen uns weniger "auf die Palme" bringen. Wo kommt das Thema Achtsamkeit her? Achtsamkeit ist eine Jahrtausende alte Grundhaltung in vielen Weltreligionen, unter anderem im Buddhismus und Hinduismus. Jon Kabat-Zinn, ein amerikanischer Arzt [...]

4 04, 2019

Selbstorganisation mit Verstand

Von |2019-08-02T15:49:41+02:004. April 2019|

Das Thema Selbstorganisation nimmt an Fahrt auf. Mehr und mehr Unternehmen experimentieren und arbeiten mit Werkzeugen, die mehr Selbstverantwortung und Selbstbestimmung ermöglichen und suchen nach Möglichkeiten, den Mitarbeitern mehr Partizipation zu erlauben. So auch wir. Unsere Reise begann vor fast drei Jahren mit der Einführung von Holacracy. In Form mehrerer Artikel haben wir unsere Erfahrungen geschildert so auch erst kürzlich wieder auf unserem Blog. Gelernt haben wir einiges. Wir haben Werkzeuge und Prozesse ausprobiert, eingesetzt, modifiziert und verbessert, teilweise auch wieder verworfen. Wir haben unsere Strukturen immer wieder hinterfragt, angepasst und weiterentwickelt. Die spannendsten Erkenntnisse waren aber, für mich zumindest, [...]

2 04, 2019

Selbstorganisation

Von |2019-08-02T15:50:23+02:002. April 2019|

Dieser Artikel ist Teil des creaffective New Work Glossar. Was ist Selbstorganisation?Selbstorganisation ist eine Art und Weise, Teams und ganze Unternehmen zu strukturieren, bei der Entscheidungskompetenz und Einfluss dezentral im Team oder der Organisation verteilt ist. Wo kommt Selbstorganisation her?Im Organisationskontext kennt die Systemtheorie den Begriff als „eine Form der Systementwicklung, bei der formgebende oder gestaltende Einflüsse von den Elementen des Systems selbst ausgehen.“ (Wikipedia)  Selbstorganisation vs. zentrale Steuerung  Wann wird Selbstorganisation angewendet?Selbstorganisation macht immer dann Sinn, wenn die eine Organisation umgebende Komplexität ein Ausmaß erreicht hat, bei dem eine zentralisierte Organisation nicht ausreichend schnell und adäquat entscheiden kann. Also z.B. wenn sich [...]

27 03, 2019

New Work Glossar

Von |2019-08-02T15:50:55+02:0027. März 2019|

Der Begriff New Work ist seit einigen Jahren in aller Munde und man kann täglich verschiedenste Artikel lesen, die unter dem Schlagwort New Work subsumiert werden. Fritjof Bergmann, der Begründer der Bewegung, hatte eine konkrete Vorstellung was und wie die neue Arbeit für ihn sein sollte. Das, was heute unter New Work verstanden wird, ist deutlich breiter und unkonkreter. New Work sammelt verschiedenste Themen, Prinzipien und Methoden, die mit einer anderen Art des Arbeitens zu tun haben (könnten). Darunter finden sich einerseits alle möglichen agilen Methoden für das operative Arbeiten, wie Design Thinking, Scrum und Kanban. Daneben sammeln sich auch Systeme, [...]

20 03, 2019

Von Holacracy zu Sociocracy 3.0

Von |2019-08-02T15:51:46+02:0020. März 2019|

Vor drei Jahren haben wir uns bei creaffective von einem klassisch organisierten Kleinunternehmen zu einem selbstorganisierten Unternehmen gewandelt. Wir haben Anfang 2016 Holacracy, zu deutsch Holakratie, eingeführt und ich habe mich nach innen als Geschäftsführer abgeschafft. Mitte 2016 haben wir aus drei unterschiedlichen Perspektiven eine erstes Resümee (nach den ersten Gehversuchen) veröffentlicht (Artikel 1, Artikel 2, Artikel 3). Nun sind knapp drei Jahre vergangen und es hat sich viel verändert, sowohl in unserem Umfeld als auch im Inneren. In Gesprächen und aus Veröffentlichungen habe ich von vielen Unternehmen erfahren, die nun beginnen mit Elementen der Selbstorganisation zu arbeiten. Gleichzeitig sind viele [...]

23 02, 2019

Auf dem Weg zur Future Fit Company

Von |2019-02-23T20:00:35+02:0023. Februar 2019|

Ende April wird unser neues Buch „Future Fit Company“ erscheinen. Darin stellen wir Trainingspläne für Unternehmen vor, wie diese ihre Zukunftsfitness stärken können. Für uns bedeutet dabei zukunftsbereit, dass Unternehmen innovativ sind und damit kontinuierlich erfolgreich neue Produkte und Dienstleistungen auf den Markt bringen. Organisationen agil sind, d.h. sich schnell und effektiv an sich verändernde Rahmenbedingungen in einer komplexen Welt anpassen können. es im Inneren der Organisation einen wertschätzenden Umgang der Menschen und Zusammenarbeit auf Augenhöhe gibt. Menschen im Unternehmen ihre Arbeit als sinnvoll empfinden und mit Freude zum Erfolg des Unternehmens beitragen. Wie im Sport glauben wir, dass Fitness trainierbar [...]

19 02, 2019

Eine Ausbildung zum Innovationscoach / Innovationsmanager ist für viele sinnvoll

Von |2019-09-20T13:19:53+02:0019. Februar 2019|

Florian Weihard ist Chief Technology Officer (CTO) von ruhlamat und Geschäftsführer von ruhlamat Smart Technologies. Er hat die creaffective Ausbildung zum Innovationsmanager / Innovationscoach absolviert und daraufhin einige Veränderungen bei ruhlamat in Suzhou (China) initiiert. In einem Interview haben wir mit ihm über seine Erfahrungen gesprochen. Warum hast du dich damals für die Ausbildung zum Innovationsmanager bei uns entschieden? /Was waren deine Erwartungen? Florian Weihard Als CTO ist es meine Aufgabe, ein Umfeld in unserem Maschinenbauunternehmen zu schaffen, das uns hilft, innovative Lösungen zu finden. Insbesondere in Zeiten der vierten industriellen Revolution ist es notwendig, systematisches Innovationsmanagement zu [...]

4 02, 2019

New Work ist in den meisten Firmen lediglich ein bunter Anstrich

Von |2019-02-04T16:04:04+02:004. Februar 2019|

Im Jahr 2004 habe ich zum ersten Mal das Buch „Neue Arbeit, neue Kultur“ vom österreichisch-amerikanischen Philosophen Fritjof Bergmann gelesen (auf Englisch "New Work – New Culture"). Darin beschreibt er einen neu verstandenen Arbeitsbegriff, bei dem es im Kern darum geht, herauszufinden was man „wirklich wirklich will“. Zumindest zu einem Drittel seiner Zeit sollte man diesem wirklich wirklich Wollen nachgehen. Ein weiteres Drittel der Zeit kann man mit „High-Tech-Eigenproduktion“ Dinge herstellen, die man selbst zum Leben braucht und im letzten Drittel können die Menschen abhängig beschäftigt Geld verdienen. Diese neue Arbeit und die dafür notwendige neue Kultur der Arbeit hat Fritjof [...]

14 01, 2019

Wir müssen Einfluss in Unternehmen verteilen!

Von |2019-01-14T16:35:23+02:0014. Januar 2019|

Immer mehr Unternehmen bedienen sich sogenannter agiler Methoden, um in den heutigen Zeiten des schnellen (technologischen) Wandels schneller auf Veränderungen reagieren zu können. Momentan beschränken sich die meisten Firmen dabei noch auf Methoden wie Scrum, die vor allem auf die operativen Tätigkeiten des Unternehmens, also die Ablauforganisation, abzielen und diese agiler gestalten möchten. Man spricht hier auch von „agile operations“. Einzelne Teams können hierbei im Rahmen des Scrum Frameworks operative Entscheidungen selbstorganisiert treffen. Meist außen vor ist bei diesen Experimenten (noch) die Aufbauorganisation eines Unternehmens, also die Frage, wie das Unternehmen grundsätzlich strukturiert ist und wie Entscheidungen getroffen werden. Die Aufbauorganisation [...]

30 10, 2018

Selbstaudit Führungskultur – die stille Revolution in Unternehmen

Von |2018-10-30T13:23:54+02:0030. Oktober 2018|

Wer führt wen, mit welchen Mitteln und vor allem: mit welchem Ziel? Immer mehr Unternehmen beginnen aktuell sich selbst und und ihre Führungskultur zu hinterfragen. Das Thema wird in einem breiten Diskurs wie dem Kinofilm „Die stille Revolution“ und dem gleichnamigen Buch von Bodo Janssen immer öfter auch öffentlich angeschnitten. Dabei ist es wichtig, nicht urplötzlich jede Form von Hierarchie in den eigenen Reihen zu verteufeln – vielmehr sollte eine bewusste Reflektion stattfinden. Was bedeutet „Führung“ im eigenen Unternehmen? Wie drückt sie sich aus? Warum brauchen wir Führung bis dato? Was wäre, wenn Mitarbeiter mehr Freiräume erhielten? Was gibt es für [...]

Mehr Artikel anzeigen