Die Qual der Wahl

Photo Credit: Becky McCray via Flickr (CC BY-SA 2.0)

Photo Credit: Becky McCray via Flickr (CC BY-SA 2.0)

Die Wahl zum 45. Präsidenten der USA schlägt gerade hohe Wellen. Ein Grund mehr den heutigen Blog-Beitrag dem Thema Wahlen zu widmen. Genauer gesagt geht es in den folgenden Zeilen um die User Experience des Wählens. Mit dieser hat sich nämlich das Los Angeles County mit Hilfe der Design-Agentur IDEO in einem Design Thinking Projekt beschäftigt.

Design Thinking ist eine systematische Herangehensweise an komplexe Problemstellungen, bei der die Bedürfnisse und Wünsche der Menschen im Vordergrund stehen. Für die 5 Millionen registrierten Wähler im L.A. County sind diese sehr vielfältig. Es gibt z.B. viele Menschen mit Einschränkungen, wie Lese-, Seh- oder Hörschwächen. Im Großraum Los Angeles werden zudem, neben Englisch, sehr viele unterschiedliche Sprachen gesprochen. Beim Wählen wird dies jedoch nur bedingt berücksichtigt, wie Matt Adams von IDEO in einem Interview berichtet.

Was heißt Wählen normalerweise? Schon seit Jahrhunderten werden ein oder mehrere Kreuze auf einem Papierzettel gemacht. Menschen mit Einschränkungen oder Sprachproblemen erhalten dabei Hilfe von Wahlhelfern, wodurch die Wahl dieser Personen, unter Umständen, jedoch nicht mehr anonym und unabhängig bleibt. Ein weiteres Problem besteht in der oftmals eingeschränkten Barrierefreiheit, die dazu führt, dass viele Menschen den Wahlen schlicht fernbleiben. Für einige ist eine Briefwahl auch keine Alternative.

Das Projektteam vom L.A. County und IDEO hat sich intensiv mit all diesen Fragestellungen beschäftigt, mit den Betroffenen gesprochen und sich in deren Perspektive versetzt. Sie haben beispielsweise selbst die Rolle von blinden Menschen eingenommen und Wahl-Situationen durchgespielt. Sie haben reale Probleme identifiziert, ihre Lösungen als Prototypen vertestet und schließlich ein Wahlsystem entwickelt, das dem Wähler eine sinnvolle, audiovisuell unterstützte Nutzeroberfläche bietet und intuitiv zu bedienen ist. Laut L.A. County soll es spätestens im Jahr 2020 eingeführt sein. Ich finde, das ist gut so. Denn Wählen ist wichtig!

Mehr Infos dazu finden Sie unter ideo.com.

Ein Bericht darüber von CBS News:

Bleiben Sie mit creaffective up to date

Abonnieren Sie unseren Newsletter oder folgen Sie uns bei Facebook.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Newsletter

Schreiben Sie uns
Wenn Sie mehr über unsere Leistungen erfahren wollen, kontaktieren Sie uns per Mail an info@creaffective.de.