Offene Ausbildung zum Moderator für Innovations workshops

Kreativworkshop 1Unsere verschiedenen Trainings zu den Themen Kreativität und Innovation finden normalerweise ausschließlich firmenintern statt.

In letzter Zeit erreichten uns jedoch einige Anfragen unterschiedlicher Organisationen und Unternehmen, die an unserer fünftägigen Ausbildung zum Moderator für Innovationsworkshops Interesse haben. In diesem fünftägigen Intensivtraining lernen die Teilnehmer die Moderation von Innovationsworkshops, so wie wir sie mit Kunden durchführen. Um einen Eindruck von der Themenvielfalt zu bekommen, die man damit bearbeiten kann, werfen Sie bitte einen Blick auf die Fallbeispiele im vorherigen Link.
Die Unternehmen, die uns in letzter Zeit angefragt haben, möchten jeweils nur eine oder zwei Personen ausbilden lassen, so dass sich ein eigenes internes Training nicht lohnt. Nun haben wir in Absprache mit diesen Unternehmen beschlossen, ein gemeinsames offenes Training auszuschreiben und anzubieten.

Fünf Tage Intensivtraining mit Innovationsmethodik

Die Rahmendaten unserer Ausbildung sind wie folgt:

  • Genauere inhaltliche Beschreibung, siehe hier. Eine detaillierte Agenda der kompletten fünf Tage erhalten Sie sehr gerne auf Anfrage info(at)creaffective(dot)de
  • Dauer: 5 Tage, von 9 – 18 Uhr
  • Ort: München
  • Datum: noch festzulegen
  • Anzahl der Teilnehmer: 4 – 6 Teilnehmer mit einem creaffective Trainer, 7 – 12 Teilnehmer mit zwei creaffective Trainern
  • Kosten: 2500 Euro netto, für fünf Tage für das Training und die Materialien, sowie Mittagsverpflegung.
    2000 Euro für gemeinnützige Organisationen.

Teilnahmevoraussetzungen:

  • Anwesenheit während der gesamten Trainingszeit. Fünf Tage von 9:00 bis 18:00 Uhr.
  • Fühlt sich wohl, vor Gruppen mit unterschiedlichen Hierarchien zu sprechen
  • Begeisterung für die Themen Kreativität und Innovation
  • Erste Moderationserfahrung oder vorherige Teilnahme an Innovationsworkshops
  • Kann in absehbarer Zeit nach dem Training erste Workshops moderieren

Moderation mit dem Creative Problem Solving Verfahren

Kreativworkshop 2Für unsere Kreativ- und Innovationsworkshops nutzen im Normalfall das Creative Problem Solving Vorgehen. Je nach Situation beim Auftraggeber, kombinieren wir das CPS-Verfahren mit Elementen aus dem Design Thinking und TRIZ-Werkzeugen. CPS wird auch die Grundlage für das offene Training darstellen. Wir ziehen das CPS Vorgehen Prozessen wie dem Design Thinking oder auch TRIZ vor, da es sehr universell einsetzbar ist und damit eine größere Bandbreite an Themen bearbeitet und moderiert werden kann.

Bei Interesse melden Sie sich bitte per Mail an info(at)creaffective(dot)de

0 Kommentare auf “Offene Ausbildung zum Moderator für Innovations workshops
1 Pings/Trackbacks für "Offene Ausbildung zum Moderator für Innovations workshops"
  1. […] den kann eine Ausbildung zum Moderator sinnvoll sein. creaffective.de organisiert im Oktober ein fünftägiges (!) Seminar zum Preis eines Zweitages-Seminar. Was uns dabei gefällt: Hier werden nicht nur stur […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Autoren
Florian Rustler Florian Rustler
Gründer und Geschäftsführer von creaffective. Hat Politikwissenschaften, Sinologie und Psychologie in München und Taipeh studiert und einen Master in Creativity Studies in Buffalo, USA gemacht. Er ist Spezialist für systematische Kreativität und Innovation, Autor und Kolumnist und arbeitet als Trainer, Facilitator, Berater und Innovation-Coach mit creaffective Kunden weltweit.
Daniel Barth Daniel Barth
hat Sinologie und Japanologie an der LMU München und der Capital Normal University in Beijing studiert. Er hat nach dem Studium im Start-Up-Bereich gearbeitet und forscht derzeit an seiner Dissertation über Innovationskultur in China. Im einjährigen APE-Programm der Hochschule München hat er sich in unternehmerischem Denken und der Methode des Design Thinking geschult. Er ist Gesellschafter von creaffective und unterstützt uns als Trainer, Facilitator und Berater.
Isabela Plambeck Isabela Plambeck
hat Technisches Engineering in Industrie Design an der Polytechnischen Universität in Valencia (Spanien) studiert. Zwischen 2011 und 2013 hat sie als Konzept Designerin in einem internationalen Unternehmen interaktive, digitale Medien Installationen in enger Zusammenarbeit mit den Kunden und Auftraggebern entwickelt. Mit ihrem Verständnis für Designmethodik, Moderation und gestalterische Aspekte unterstützt sie creaffective als Trainerin, Moderatorin für Innovationsworkshops und Innovation Coach für Innovationsprojekte.
Andreas Mose Andreas Mose
ist Online-Enthusiast und Produktivitäts-Freak, fasziniert von den vielen praktischen digitalen Innovationen, die das Leben privat und beruflich erleichtern und verschönern. Hauptberuflich ist er E-Commerce Berater. Im Nebenberuf unterstützt er als Startup Consultant andere Angestellte dabei, ihre nebenberufliche Gründung zu stemmen.
Moritz Gekeler Moritz Gekeler
interessiert sich insbesondere für die Mechanismen und Wirkungsweisen kreativer Kollaboration. Deren Vielfältigkeit konnte er als Zukunftsforscher der Daimler AG, als Dozent und Program Manager an der HPI School of Design Thinking und als Designstratege bei SAP kennenlernen. Heute hilft er als Facilitator und Coach anderen, die Möglichkeiten team- und organisationsübergreifender Kollaboration weiter auszuschöpfen. Mit seiner Firma DOLABORATE GmbH ist er ein Partner im creaffective-Netzwerk. Moritz lebt und arbeitet in Neu Delhi und Berlin.
Daowen Chang Daowen Chang
Dao-Wen Chang hat Statistik am Institut für angewandte Mathematik an der National Sun Yat-Sen University in Kaohsiung, Taiwan studiert und einen Master in Creativity Studies in Buffalo, USA gemacht. Ihr Schwerpunkt liegt auf dem asiatischen Raum. Dort unterstützt sie Kunden in Trainings und moderierten Workshops, um deren Innovationskraft zu stärken.
Andras Haszonits Andras Haszonits
Andras earned his diplomas in architecture pedagogy in Hungary and in environmental management/sustainable infrastructure in Sweden. He was active in the start-up sphere in the area of IT development and in the management consulting industries, including PricewaterhouseCoopers. Later he was leading the Innovation support division responsible for the SME and the academic sector of the Hungarian Patent Office. He is now an independent innovation management consultant and involved in grand-scale European innovation support programmes. He is also engaged in a variety of activities, such as innovation lifecycle management, technology auditing, BO assessment, and business development and consulting for technology-intensive start-ups and spin-offs.
Jens Springmann Jens Springmann
hat Betriebswirtschaftslehre an der DHBW in Ravensburg studiert und Erfahrung in verschiedenen Medienunternehmen sammeln können. An der Hochschule München hat er im Rahmen einer einjährigen Zusatzausbildung Schlüsselkompetenzen in Unternehmertum und Business Innovation erworben. Zudem erhielt er tiefe Einblicke in die Methodik des Design Thinking und konnte sie in realen Projekten anwenden. Er unterstützt uns als Trainer, Facilitator und Berater. Jens Springmann lebt in München.
Denkwerkzeuge der Kreativität und Innovation