“Tue nichts, ohne den Zweck deines Tuns zu kennen. Wenn dieser nicht klar ist, nimm dir Zeit ihn zu definieren.”

Manuela Schmautz ist seit 2015 Teil des creaffective Teams. Sie kümmert sich um alle anfallenden operativen Aufgaben im Hintergrund und fungiert dabei als Schnittstelle zwischen den Anforderungen eines bürokratischen Umfeldes und dem agilen, innovativen und kreativen Unternehmen creaffective.  Sie unterstützt die Idee eines Reallabors für moderne Arbeitsweisen von creaffective durch die aktive Integration der steuerrechtlichen, arbeitsrechtlichen und sonstigen gesetzlichen Vorgaben und Verordnungen in ein selbstorganisiertes Unternehmen und die Begleitung von Teammitgliedern im individuellen und zwischenmenschlichen Raum.

0
erfasste Belege
0
unfreiwillig kalte Kaffees wöchentlich
0
steuerliche Fragen recherchiert

Wo komme ich her?

Der unschätzbare Wert eines Studiums ist für mich die Möglichkeit, durch die erworbenen Fähigkeiten und Softskills in zahlreichen Bereichen arbeiten zu können. Das habe ich genutzt, um während meines Lehramtsstudiums an der LMU München im medizinischen Sektor, im Bereich der Rechtsberatung und der Begleitung mehrfach behinderter Kinder zu arbeiten. Diese Ausflüge in das reale Leben haben dazu geführt, dass ich den klassischen Weg des Lehrerdaseins „aus der Schule in die Schule“ verlassen habe. Durch Weiterbildungen und durch die Erziehung von drei eigenen Kindern eröffnete sich das Berufsfeld der frühkindlichen Entwicklung und der Beratung von Eltern mit schwierigen Kindern für mich. Geprägt hat mich dabei die Erfahrung, dass Menschen, die sich gesehen fühlen in dem, wie sie sind und was sie ausmacht, auch (wieder) Zugang zu ihrem Potential zur Veränderung finden. Diese Erfahrung wurde durch die Arbeit mit Hunden vertieft, mit denen ich zu Erkenntnissen über Führung, Teilhabe, Kommunikation und die Wirksamkeit von Authentizität gelangen konnte. Mich treibt in der Regel weniger die Tätigkeit an sich an, als die Möglichkeit, wirksam handeln zu können. Als sich die Tür in der Pädagogik dafür schloss, ging bei creaffective für mich eine neue Tür auf. Seit 2015 bin ich Teil des Teams.

Was treibt mich an?

Ich bin sicher, dass eine wertschätzende, ressourcenfördernde Zusammenarbeit unverzichtbar für unternehmerischen Erfolg und zugleich menschliche Gesundheit ist. Dabei begegnet uns im unternehmerischen Kontext oft eine Vernachlässigung dieses Aspekts. Statt Wert auf den „guten Ton“ und eine vertrauensvolle Zusammenarbeit zu legen, wird mit dem Inhalt das Mittel der wenig wertschätzenden Kommunikation gerechtfertigt. Dabei haben wir uns häufig schon daran gewöhnt, dass gelingende Beziehungen in den privaten Bereich zu verorten sind. Ich setze mich dafür ein, wir uns immer öfters daran erinnern, dass Wertschätzung und Respekt auch als Basis jeden beruflichen Kontakts anzusehen sind, dass dafür Zeit und Ressourcen notwendig sind und wie wichtig es ist, zu lernen, die Inhalts- von der Beziehungsebene zu trennen. Das bedeutet nicht, zu lächeln und oberflächliche Dinge zu sagen, wenn ich mit Unfreundlichkeit oder Unkenntnis konfrontiert bin. Das bedeutet auch nicht, negatives Feedback nicht entgegenzunehmen oder zuteil kommen zu lassen. Aber es erleichtert ungemein, sachlich an Lösungen zu arbeiten und unterstützt das Bedürfnis nach sinnhaftem Tun.

Neugierig? Wir beraten Sie gerne!

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen: