AUSGANGSSITUATION

Ein mittelständischer Kunststoffhersteller hatte den Plan gefasst, ein Innovationsteam aufzubauen, um bereichsübergreifende Innovationsprojekte besser koordinieren zu können. Aus verschiedenen Bereichen und Teams wurden Personen zusammengerufen, um das neue Team zu formen, das direkt an den Prokuristen berichten sollte. Der Prokurist wandte sich an creaffective, um konzeptionelle Unterstützung und methodische Begleitung zu bekommen.

SO HABEN WIR UNTERSTÜTZT

Nach einer Auftragsklärung mit dem Prokuristen fanden zwei Kickoff-Workshops statt. Der erste Workshop diente dazu, die Geschäftsführung abzuholen und den Status Quo im Unternehmen zu erfassen. Anhand verschiedener Modelle wurde die Organisation beleuchtet und entsprechende Handlungsfelder für das weitere Vorgehen definiert. Im zweiten Workshop wurde das Innovationsteam selbst abgeholt, die Handlungsfelder abgeglichen und konkret am Innovationsprozess gefeilt, der als Basis für die Arbeit des Teams dienen sollte.

In den Folgemonaten gab es mehrere Schulungen und Workshops. Das Innovationsteam wurde in Methoden der Kreativität und Innovation ausgebildet, einige der Teammitglieder auch als Innovationsmoderatoren geschult. Weiterführende Trainings befassten sich mit Themen wie Design Thinking, Lean Startup und Change-Management. Parallel dazu fanden Coaching-Sessions für das Innovationsteam statt, um konkrete Themen zu behandeln, sowie kurze Impulsworkshops für Mitarbeiter außerhalb des Teams. In inhaltlichen Innovationsworkshops wurden konkrete Herausforderungen des Unternehmens bearbeitet. Bei größeren Workshops unterstützte creaffective in der Moderatorenrolle. Bei kleineren Themen wurden die geschulten Moderatoren des Innovationsteams aktiv.

STATUS QUO NACH DER ZUSAMMENARBEIT

Die Begleitung durch creaffective läuft nach wie vor weiter. Nach dem initialen Beratungsprojekt war das Innovationsteam geschult und lauffähig. Die ausgebildeten Moderatoren standen als Ansprechpartner für Innovation im Unternehmen zur Verfügung und unterstützten andere Kollegen bei der kreativen Bearbeitung komplexer Themen. Größere Innovationsprojekte wurden durch das Team begleitet und koordiniert.

Die nachfolgenden Herausforderungen waren zum einen die weitere Verbreitung der Methoden und des dahinterstehenden Mindsets, zum anderen die weitere Entwicklung des Teams, das sich vor allem personell, aber auch konzeptionell in regelmäßigen Abständen erneuern und finden muss.

Haben Sie Interesse an unseren Beratungsleistungen?

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen: