INNOVATIONSTURBO DURCH DIE STIMME DES KUNDEN

Eine Vorgehensweise für kundenorientierte Innovation, speziell für technische Produkte, entwickelt von creaffective und CUSTOMERVOICE unterstützt Sie jetzt, durch die Stimme des Kunden doppelt innovative Lösungen zu erarbeiten. In kurzer Zeit, strukturiert und jetzt schon konform zu DIN ISO 9001:2015 und VDI Richtlinien. Dabei gehen wir mit Ihnen einen Schritt weiter und begleiten Sie bis zur konkreten Produktspezifikation. Durch unsere neuartige Kombination von Innovations- mit Qualitätsmanagement-Methoden decken Sie verborgene Kundenbedürfnisse auf, überraschen intern durch einen höheren Innovationsgrad und liefern Zahlenwerte, mit denen Ihre Entwicklungsabteilung sofort weiter arbeiten kann.

Was ist neu?

  • Verstärkte Kundenorientierung
  • Doppelte Innovationsdichte: Aufdeckung verborgener Wünsche und Überwindung technischer Widersprüche
  • Beschleunigung des Innovationsprozesses
  • Schließen der Lücke zwischen Innovation und Umsetzung
  • Output: Spezifikation anstelle von To-Do-Listen

Wie gehen wir vor?

  1. Sammlung der Kundenstimme u.a. durch Beobachtung
  2. Strukturierte Verdichtung der Stimmen durch internen Synthese-Workshop
  3. Übersetzung der Kundenstimme in Spezifikationen durch House of Quality
  4. Innovationsturbo: Nutzung von technischen Widersprüchen für Erhöhung des Innovationsgrades

Ergebnis:3–5 Vorschläge für Innovative Lösungen inklusive Spezifikation

Ablauf im Detail

Erster Schritt: Kunden-Beobachtungen

CUSTOMERVOICE unterstützt Sie bei der Sammlung der Kundenwünsche. Intern: Wir lassen Ihre am Entwicklungsprozess beteiligten Abteilungen zu Wort kommen und sammeln deren Bild von Kundenwünschen. Extern: Ausgewählte Kunden integrieren wir aktiv in den Entwicklungsprozess, indem wir direkt (z.B. Interview) und indirekt (z.B. Beobachtung) deren Wünsche aufnehmen. Wir haben für fast alle benötigten Innovationsgrade die richtigen Methoden zur Sammlung von Kundenwünschen. Das erlaubt es, auch verborgene Kundenbedürfnisse aufzudecken.

Zweiter Schritt: Synthese-Workshop

In einem moderierten Workshop mit creaffective sortieren, verdichten und strukturieren wir die Vielzahl von Kundenwünschen (Synthese-Workshop). Damit erreichen wir das Ziel, die Wünsche nach Handlungsfeldern zu strukturieren. Und zwar nach unterschiedlichen Stoßrichtungen.
Ergebnis: drei bis fünf konkrete und begründbare Innovationsstoßrichtungen.

Dritter Schritt: House of Quality

Um grob formulierte Kundenwünsche in eine belastbare Spezifikation zu überführen, wendet CUSTOMERVOICE mit Ihnen das etablierte House of Quality (HoQ) an. Für jeden der drei bis fünf Kundenwunsch-Gruppen.
Ergebnis: Spezifikationen für drei bis fünf Innovationen

Vierter Schritt: Kreative Breakout-Sessions

Finden wir Konflikte bei den Kundenwünschen im HoQ führt creaffective Break-OutSessions durch. Diese Sessions erlauben es, technische Konflikte oder Widersprüche für ein Extra an innovativen Lösungen zu nutzen. Damit werden aus „Entweder-oderSituationen“ „Sowohl-als-auch-Lösungen“. Der Innovationsturbo also, der verborgene Bedürfnisse Ihrer Kunden nachverdichtet.
Ergebnis: Echte Innovation, die Ihr Kunde zu formulieren nicht imstande ist. In Form einer Lösung, die Ihnen einen technischen Wettbewerbsvorteil sichert.

Nehmen Sie gerne KONTAKT zu uns auf!

Bildquelle: flickr.com/photos/theeerin