siemens-grau

„Sechs Monate effektiver und kreativer Begleitung unseres Entwicklungsprojektes durch creaffective haben bewiesen, dass professionelle, methodische Unterstützung zu belastbaren und nachvollziehbaren Ergebnissen führt. Großen Dank an creaffective, die dazu immer gut vorbereitet die richtigen
Werkzeuge auswählten und die Arbeitsgruppe sehr gut führten.“


Günter Kachelrieß, Director Portfolio Management, Siemens AG

Innovationsworkshops mit Siemens Energy

Neu­entwicklung von Last­schalt­anlagen

Mit Siemens führten wir einen fünftägigen Workshop zur Neuentwicklung eines technischen Produktes durch.

Herausforderung vor dem Innovationsworkshop

Regulatorische Veränderungen auf EU-Ebene erforderten eine Veränderung des Grundprinzips bestehender Anlagen. Um auch in Zukunft weiter normenkonform zu sein, musste eine neue Anlage entwickelt werden.

Vorgehen des Innovationsworkshops

Der Innovationsworkshop startete mit fünf Tagen intensiver Vorbereitung. creaffective führte zusammen mit einem Ansprechpartner von Siemens eine Vielzahl von Interviews mit verschiedenen Fachexperten innerhalb des Siemens Konzerns durch.
Danach begann der fünftägige Innovationsworkshop mit zwölf Teilnehmern aus diversen relevanten Unternehmensbereichen von Siemens. Es wurden über 300 Ideen generiert und nach Originalität, Schwierigkeit und Inhalt gegliedert. Das Ergebnis waren 20 konkrete Stoßrichtungen, aus denen die besten ausgewählt wurden. Das geschah mittels einer Bewertungsmatrix, die das Feld anhand expliziter Kriterien auf fünf vielversprechende Lösungsräume reduzierte. Die Komplexität des Themas erforderte es, für jede der Richtungen noch einmal in die Ideenentwicklung zu gehen. Basierend auf dieser Runde der Ideenentwicklung wurden dann mithilfe eines systematischen kreativen Vorgehens umsetzbare Lösungskonzepte entwickelt.

Ergebnis des Innovationsworkshops

Am Ende des Innovationsworkshops standen fünf ausgearbeitete Konzepte mit ersten technischen Details zu den neuen Funktionsprinzipien. Diese ausgearbeiteten Konzepte wurden dem Management vorgestellt, das aus fünf Konzepten vier zur Umsetzung auswählte. Diese wurden in vier Projektteams mit Budget überführt, mit dem Ziel eines der Konzepte am Ende zur Marktreife zu entwickeln.
In einem Reviewworkhop sechs Monate später wurden zwei der vier Konzepte als besonders vielversprechend priorisiert und weiter verfolgt.

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen: info@creaffective.de