Innovations­management Seminar

In diesem Seminar erhalten Sie einen fundierten Ein- und Überblick über die Erfolgsbausteine eines unternehmensweiten Innovationsmanagements.

Zielgruppe: Führungskräfte und Innovationsmanager, im Innovationsprozess involvierte Mitarbeiter, Innovationsprojektleiter (als erstes Grundlagentraining)

Dauer: Die Schulung dauert einen Tag.

Ihr Nutzen

Nach dem Training verstehen alle Teilnehmer, welche Faktoren auf Unternehmensebene beachtet und adressiert werden müssen, um erfolgreich ein Innovationsmanagement-System zu etablieren und eine Kultur der nachhaltigen Innovation zu unterstützen.
Den Teilnehmern ist klar, welchen konkreten Beitrag sie selbst zum Innovationserfolg leisten können.
Das Training liefert außerdem eine fundierte Grundlage, um weitere konkrete Schritte zur Verbesserung und Verankerung eines Innovationsmanagement-Systems zu unternehmen.

Aus dem Inhalt des Seminars

Grundlagen

  • Definitionen des Innovationsbegriffs
  • Relevanz von Innnovation für den Unternehmenserfolg
  • Anwendungen von Innovation: Prozess – Produkt / Dienstleistung – Geschäftsmodell
  • Arten der Innovation: Von inkrementellen Verbesserungen bis zu radikalen Neuerungen. Anforderungen und Unterschiede der verschiedenen Innovationsarten und Konsequenzen für das Unternehmen.
  • Ansätze der Innovation: Technology Push und Market Pull
  • Das Klima der Innovation: 10 relevante Klimadimensionen. Selbsteinschätzung zu den Klimadimensionen.
  • Intrapreneurship als Weg, unternehmerisches Denken innerhalb der Organisation zu fördern.
  • Besonderheit von Innovationsprojekten (critical assumption based project management) im Vergleich zum Tagesgeschäft
  • Selbsteinschätzung des Unternehmens
  • Nächste Schritte und konkrete Handlungsfelder

Strategische Handlungsfelder für Innovation in Unternehmen (Mit Beispielen, Diskussion und Reflektion jedes Handlungsfeldes)

  • Innovationsrelevante Trainings und Weiterbildung
  • Anerkennung und Verantwortung
  • Innovationsstrategie – Ableitung aus der Geschäftsstrategie. Konkrete Beschreibung von Fokusfeldern in denen durch gezielte Suche nach neuen Geschäftsmöglichkeiten künftiger Erfolg generiert wird
  • Innovationsmessung – Definition von wenigen geeigneten Kennzahlen zur Messung der Leistungsfähigkeit des Innovationsprozesses. Festlegung von Zielwerten und Bestimmung der Innovationslücke.
  • Kollaborationssoftware zur Unterstützung des unternehmensweiten Innovationsprozesses
  • Bewusst gestaltetes physisches Umfeld
  • Möglichkeit von Experimenten
  • Fokus auf Innovation mit Top-Management Unterstützung
  • Führungskräfte und Führungsverhalten
  • Möglichkeit Exploration
  • Innovationsworkshops und Verfahren der systematischen kreativen Lösungsfindung.

Innovation Governance

  • Portfoliomanagement – Betrachtung der Gesamtheit der Innovationsprojekte in übersichtlicher Form. Abgleich des Projektportfolios mit den strategischen Zielen. Fokussierung der Ressourcen auf die attraktivsten Projekte. Fortschrittsüberwachung der Projektumsetzung.
  • Innovationsprozess – Festlegung eines standardisierten Ablaufs zur Projektdurchführung mit definierten Meilensteinen, Verantwortlichkeiten und Lieferobjekten. Schnittstellen zu anderen Prozessen.
  • Organisation – Festlegung von Rollen und Aufgaben der am Innovationsprozess beteiligten Mitarbeiter und Entscheidungsgremien. Aufbau der erforderlichen Fähigkeiten und der notwendigen Kapazität. Fokus auf das Dienstleistungsangebot aus dem Innovationsmanagement
  • Projektmanagement – Pragmatische Vorgehensweise zur agilen Projektabwicklung zur Senkung der Unsicherheit und Steigerung der Erfolgswahrscheinlichkeit bei minimalem Aufwand.

Methoden und Mittel

  • Interaktiver Vortrag
  • Videoeinspielungen
  • Einzelreflektion
  • Arbeit in Kleingruppen
  • Offene Diskussion in der Großgruppe