ams-grau

„Nicht zuletzt der spontane Umzug ins Freie hat dafür gesorgt, dass wir trotz hochsommerlicher Temperaturen gute Ansätze für die konkrete Arbeit mitgenommen haben.
Besonders interessant fand ich die Phasen des Kreativitätsprozesses. Das erleichtert es, Wissen und Erwartungen auszutauschen, globale Ziele und verschiedenste Rahmenbedingungen zu veranschaulichen, um dann die konkrete Aufgabenstellung zu finden.“


Regine Gerent, Marketingleiterin audio media service

tenx-grau

„Das Training vermittelte uns viele praktische Techniken und Vorgehensweisen. Wenn man diese entsprechend einsetzt, kann jeder Lösungen mit Mehrwert und Nutzen schaffen, egal ob privat oder beruflich.“


Jack Wang, CEO, Tenx, Taiwan

Anfrage

Neugierig? Wir beraten Sie gerne

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen.
E-Mail schicken

Design Thinking Training

Nutzerzentrierte Innovation

In diesem Design Thinking Training erlernen Sie die nutzerzentrierte Vorgehensweise des Design Thinking, um neue Produkte und Dienstleistungen zu schaffen.

Zielgruppe des Design Thinking Training

Zielgruppe können Einzelpersonen aus verschiedenen Abteilungen des Unternehmens oder komplette Teams sein.

Einzelpersonen: Projektleiter, Teamleiter, Abteilungsleiter
Die Teilnehmer sollten „Führungsverantwortung“ haben, damit sie den Transfer der Inhalte des Design Thinking Training in die Organisation gewährleisten und dadurch einen Effekt auf die Teamkultur sicherstellen.

Gruppen: Teams, die nach dem Design Thinking Training in ähnlicher Konstellation zusammen weiter arbeiten.

Bereich: Die Methoden des Design Thinking sind für die Bereiche relevant, die Lösungen für bestimmte Gruppen von Nutzern entwickeln. Nach innen können Nutzergruppen bestimmte Mitarbeiter sein (Prozesse), nach außen sind es Kunden und Verbraucher (Produkte und Dienstleistungen).

Offene Termine

10.-11.05.17 in München, in Kooperation mit comSysto.

Preise und Anmeldung, HIER.

Dauer des Design Thinking Training

Das Training dauert zwei Tage, im Zeitraum 9 Uhr – 18 Uhr.

Design Thinking Training – Der Nutzen

In diesem Design Thinking Training erlernen und üben Sie anhand eines konkreten Themas der Gruppe die Vorgehensweise des nutzerzentrierten Innovationsprozesses Design Thinking. Die Gruppe trainiert den Design Thinking Prozess sowie relevante Kreativitätstechniken und Denkwerkzeuge anhand einer realen Herausforderung.
Nach dem Design Thinking Training verstehen Sie es, einen nutzerzentrierten Innovationsprozess zu strukturieren und zu steuern. Mit Hilfe von Kreativitätstechniken entwickeln Sie in kurzer Zeit neue, umsetzbare Lösungen, die zentrale Nutzerbedürfnisse adressieren.
Darüber hinaus entwickeln Sie eine Einstellung sowie Denk- und Verhaltensweisen von innovativen Menschen um in der täglichen Arbeit innovativer zu werden und Ihre Teams positiv zu beeinflussen.

Design Thinking Training – Die Elemente

Empirische wissenschaftliche Studien zeigen, dass ein Kreativitätstraining nur dann zu einer Verhaltensänderung von Personen und Veränderungen in der Kultur von Organisationen führen können, wenn folgende Aspekte sichergestellt werden:

  • Das Kreativitätstraining sorgt für die Akzeptanz und Anwendung grundlegender Prinzipien der Kreativität durch die Teilnehmer.
  • Das Kreativitätstraining verzahnt Kreativitätstechniken und Denkwerkzeuge mit einem Modell eines Kreativitätsprozesses, damit Menschen die richtigen Kreativitätstechniken zur richtigen Zeit einsetzen und ein Verständnis für den Kreativitätsprozess gewinnen.

Deshalb setzt das creaffective Design Thinking Training auf eine Verbindung all dieser Elemente, gewährtleistet damit den Transfer in den Alltag und ermöglicht den Teilnehmern, bewusst und systematisch nutzerzentrierte neue Lösungen zu entwickeln.

Aus dem Inhalt des Design Thinking Training

  • Die Faktoren der Kreativität, Kreativität als steuerbarer Prozess
  • Der Zusammenhang von Kreativität und Innovation
  • Arten der Innovation und Herangehensweisen, um zu Innovation zu gelangen
  • Die Grundprinzipien der Kreativität
  • Die Philosophie des Design Thinking: Der Nutzer als Ausgangspunkt
  • Der Design Thinking Prozess
  • Elemente des Design Thinking: Prozess, gemischte Teams, flexible Arbeitsräume
  • Einführung in Schritte des Design Thinking Prozesses
  • Denkwerkzeuge um die Herausforderung zu verstehen
  • Denkwerkzeuge um Nutzer emphatisch zu beobachten
  • Denkwerkzeuge und Kreativitätstechniken um die zentralen Herausforderungen abzuleiten
  • Denkwerkzeuge und Kreativitätstechniken zur systematischen Ideenentwicklung
  • Denkwerkzeuge und Kreativitätstechniken zur Ideenauswahl, Ideenbewertung und zum Prototyping von Ideen
  • Innovationskultur: Dimension einer Kultur der Kreativität und Innovation
    Was Unternehmen tun können, um einen Innovationskultur zu schaffen.
  • Die zentrale Rolle der Führungskräfte: Innovationsförderliche Verhaltensweisen.

Methoden und Mittel des creaffective Design Thinking Training

  • Interaktiver Vortrag
  • Einzelarbeit
  • Arbeit in Kleingruppen
  • Arbeit in der großen Gruppe und Anwendung des Design Thinking Prozesses auf ein reales Thema der Teilnehmergruppe

Vor und Nachbereitung des Design Thinking Training

  • Die genauen Bedürfnisse der Teilnehmer des Design Thinking Training werden vorab in einem Klärungsgespräch zur Vorbereitung des Design Thinking Training erfasst.
  • Das Design Thinking Training wird nach der Durchführung digital dokumentiert und allen Teilnehmern zugänglich gemacht.
  • Das Design Thinking Training beinhaltet ein ausführliches Handout mit einer Beschreibung aller Inhalte und einer genauen Beschreibung aller im Seminar geübten Kreativitätstechniken.

Ihre Anfrage

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen: info@creaffective.de

Offene Termine

10.-11.05.17 in München, in Kooperation mit comSysto.

Preise und Anmeldung, HIER.