Innovations software

Innovation ist immer ein gemeinschaftliches Unterfangen. Deshalb muss für Kommunikation und Kollaboration gesorgt werden, damit verschiedene Stakeholder gemeinsam an einem Strang ziehen können. Je größer die Organisation, desto schwieriger wird es, ohne bürokratischen Aufwand gemeinsam Innovation zu schaffen. Deshalb kann für viele Unternehmen der Einsatz von Innovationssoftware sinnvoll sein. Tatsächlich ist eines unserer 12 strategischen Handlungsfelder die IT-Unterstützung von Innovation.

Induct

Gemeinsam mit unserem Partner Induct bieten wir KMUs und Großunternehmen ein flexibles Softwaretool für das Management von Ideen und Innovation an. Die Nutzung ist denkbar einfach. Jeder freigeschaltete Mitarbeiter kann eigene Ideen eingeben. Das geschieht entweder aufgrund von eigener Initiative oder als Antwort auf eine von den Verantwortlichen aufgestellte „Challenge“. Anhand eigens definierter Kriterien kann die Organisation die Ideen evaluieren und weiterentwickeln. Wichtig dabei ist, dass man eigene Ideen problemlos weiterverfolgen kann. So weiß jeder Mitarbeiter, was aus den jeweiligen Ideen wird und in welchem Stadium sie sich befinden.
Die Software wird über ein Webinterface bedient, weshalb keine eigenen Server nötig sind – gerade für kleinere Organisationen ein wichtiger Aspekt. Und da der Hauptsitz von Induct in Norwegen liegt, muss man sich auch um den Datenschutz keine Sorgen machen.

Wenn Sie mehr Informationen zu Induct möchten, kontaktieren Sie uns gerne unverbindlich. Wir beantworten Ihre Fragen umgehend und helfen Ihnen bei der Entscheidung.