Nutzerbedürf nisse verstehen

Innovationsprojekt für die Deutsche Post AG

Der Geschäftsbereich physisches Dialogmarketing der Deutschen Post AG hat für ein Innovationsprojekt creaffective mit dem Abschnitt Problemdefinition des Innovationsprozesses beauftragt.
Ziel des noch laufenden Projektes ist es, innovative Veränderungen für ein bestehendes Produkt und eine bestehende Kundengruppe zu entwickeln. Dazu wurde ein Projektteam bestehend aus 5 creaffective Beratern gebildet.

Ausgangssituation des Innovationsprojekts

Ziel des Projektes war es herauszufinden warum B2B-Kunden das Produkt nicht häufiger nutzen, obwohl der Markt selbst wächst. Daraus sollten dann Innovationsstoßrichtungen abgeleitet werden. Welche Art von Veränderungen kann eingeführt werden, um der Zielgruppe noch größeren Mehrwert zu bieten und sie an das Angebot der Deutschen Post zu binden?

Vorgehen im Innovationsprojekt

Am Anfang des Innovationsprojektes stand ein eintägiger Workshop mit den Vertretern des Kunden, um bekannte Hintergrunddaten und offene Fragen zu sammeln und eine möglichst breite Wissensbasis für das Projektteam zu schaffen. Auch wurde eingegrenzt, welche Kundengruppen und andere Stakeholder entlang der Wertschöpfungskette mittels qualitativer Methoden beobachtet und befragt werden sollten.

Hauptteil des Innovationsprojektes waren qualitative Beobachtungen und Gespräche mit 30 Vertretern entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Diese mehrstündigen Besuche und Interaktionen fanden mit Menschen aller Bereiche der Wertschöpfungskette statt. In besonderem Fokus standen zum einen Endkunden, die das Produkt am Ende in den Händen halten und zum anderen die Geschäftskunden der Deutschen Post. Hierbei kamen verschiedene qualitative Methoden des Consumer Understanding zum Einsatz.

Nach der Sammlung aller Erkenntnisse leitete das Team daraus in einem mehrtägigen Prozess Innovationsstoßrichtungen für die Deutsche Post AG ab.

Ergebnis der Projektphase

Am Ende dieser qualitativen Nutzerforschung standen sieben Innovationsstoßrichtungen, wie die Deutsche Post Ihren Geschäftskunden zukünftig einen noch größeren Mehrwert bieten und sie an ihr Angebot binden kann.
Diese sieben Lösungsräume basieren auf einer klar nachvollziehbaren visualisierten Analyse aller Beobachtungsergebnisse über die gesamte Prozesskette.

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen: info@creaffective.de