Strukturen der Innovation

Ein umfassender Blick auf Ihr Unternehmen

Unserer Vorgehensweise liegen zwölf strategische Handlungsfelder zugrunde, die alle einen starken Einfluss auf die Kreativität und Innovationskraft einer Organisation haben. In einem Whitepaper „Innovationskultur entschlüsselt“ mit unserem amerikanischen Partner New&Improved haben wir im Detail dargelegt, auf was ein Unternehmen achten muss, wenn es nachhaltig Innovation hervorbringen möchte. Auf dieser Seite finden Sie in Kurzfassung die wichtigsten Elemente.

Fertigkeiten

Dieses Handlungsfeld bezeichnet den Aufbau der grundlegenden Fertigkeiten auf allen Ebenen der Belegschaft. Dazu gehört sowohl die systematische Kreativität der Fachexperten wie auch das Wissen um Innovationskultur seitens des Managements.

Strategie

Bevor Innovationsprojekte entwickelt und umgesetzt werden können, muss die Innovationsstrategie des Unternehmens als Ganzes klar definiert sein. Andernfalls verläuft sich die Kreativität der Mitarbeiter und die aufgewandten Ressourcen können nicht gebündelt werden.

Messkriterien

Um dauerhaften Erfolg bei der Bemühung um Innovation zu haben müssen klare, verständliche und zielführende Kriterien etabliert sein. Nur so kann man erst den Erfolg von Innovation messen und eventuelle Hürden beseitigen.

Umfeld

Das konkrete, physische Umfeld hat großen Einfluss auf die Kreativität der Mitarbeiter. Bewusst gestaltete Räume für kreative Zusammenarbeit kann die Innovationskraft eines Unternehmens gezielt stärken.

Experimentieren und Exploration

Da Innovation immer in den Bereich des Unbekannten und Ungewissen führt, muss ein Unternehmen seinen Mitarbeitern und Abteilungen einen gewissen Spielraum zum Erkunden neuer Möglichkeiten und zum Experimentieren einräumen.

Führungsverhalten

Das Verhalten und das Wissen der Führungskräfte um Innovation stellt einen zentralen Stellhebel einer Innovationskultur dar. Innovationsförderliche Verhaltensweisen von Führungskräften sind eine elementare Grundvoraussetzung innovativer Unternehmen.

Facilitation

Innovation entsteht nicht zufällig, sondern ist das Ergebnis bewusst gestalteter kreativer Kooperationsprozesse in Unternehmen. Ein Facilitator als methodischer Experte für kreative Denkprozesse kann Gruppen dabei unterstützen, in kurzer Zeit auf strukturierte Weise neue innovative Lösungen zu finden.

Technologie

Viele Mitarbeiter haben viele Ideen. Innovationssoftware kann dabei unterstützen, diese Ideen zu sammeln, zu dokumentieren und zu organisieren, um so den Innovationsprozess noch effektiver zu gestalten und Ressourcen zu bündeln.

Steuerung

Aus der Gesamtsicht eines Unternehmens bedarf es zur Steuerung der Innovationsaktivitäten eine klare Innovations-Pipeline für Produktentwicklung, Steuerung und Projektverfolgung nach Reifegrad.

Fokus

Anstrengungen zur Stärkung der Innovationskraft benötigen die aktive Teilnahme von Vertretern des Top-Managements beziehungsweise der Geschäftsführung. Ohne diesen Fokus entsteht nicht das notwendige Momentum.

Anerkennung und Verantwortlichkeit

Führungskräfte, Manager und Mitarbeiter werden für innovationsförderndes Verhalten verantwortlich gemacht. Unterstützendes Verhalten wird dabei besonders gefördert.

Denkwerkzeuge der Kreativität und Innovation

Weitere Informationen zu Innovationsprozessen und Kreativmethoden finden Sie in unserem Buch Denkwerkzeuge der Kreativität und Innovation.
Details

E-Book Innovationskultur

12 strategische Handlungsfelder, die Unternehmenslenker beachten müssen, um eine Kultur der Innovation zu schaffen.
Ein E-Book für obere Führungskräfte und Innovationsverantwortliche.
Details