Innovation braucht eine Strategie

Die Grundlage eines jeden Innovationsprojekts ist eine wohl überlegte Innovationsstrategie, die daher auch eines der zentralen 12 Handlungsfelder der Innovation darstellt. Der strategische Rahmen entscheidet maßgeblich über die Erfolgswahrscheinlichkeit geplanter Innovationsprojekte. Um diese beurteilen und optimieren zu können, sollten Sie die Voraussetzungen zukünftigen Erfolgs kennen und möglichst früh in der Entwicklung neuer Ideen und Geschäftsmöglichkeiten berücksichtigen.

Zu diesem Zweck kooperieren wir mit den erfahrenen Experten in der Optimierung von Innovationsprozessen von SPROUT. Gemeinsam haben wir eine Workshop-Reihe entwickelt,
durch die Sie die entscheidenden Erfolgsvoraussetzungen nicht nur umfassend ermitteln, sondern zudem für eine effektive Steigerung des kommerziellen Erfolgs zukünftiger Innovationsprojekte nutzen können. In fünf Schritten entwickeln Sie gemeinsam mit uns eine klare Struktur für Innovationsprojekte mit nachhaltiger Wirkung.

Strategische Innovationsberatung

1. Innovationsfokus definieren

Dauer: 1 Tag im Management Team, 4 Tage im bereichsübergreifenden Experten Team
Um eine Geschäftsmöglichkeit mit großem Erfolgspotential zu entwickeln, muss bereits bei der Ideensuche die Erfüllung erfolgsrelevanter Anforderungen im Fokus stehen. Durch die Bestimmung von Fokusfeldern und der Ermittlung bisher unerfüllter Kundenbedürfnisse entsteht ein zielgenauer Rahmen für die Suche nach neuen Ideen.

2. Ideen entwickeln

Dauer: 2-5 Tage im bereichsübergreifenden Experten Team
Sobald der Innovationsfokus definiert wurde, können durch geeignete Methoden der Ideengenerierung gezielt Lösungskonzepte und Ideen entwickelt werden, die optimale Voraussetzungen für den zukünftigen Erfolg schaffen. Nach der Klärung möglicher Fragestellungen und der Definition von Kriterien werden in diesem Schritt eine große Anzahl an Ideen generiert. Die Ideen mit dem meisten Potential werden dann ausgewählt und zu Lösungskonzepten erweitert.

3. Geschäftsmöglichkeit ausarbeiten

Dauer: 2 Tage im bereichsübergreifenden Experten Team, 1 Tag im Management Team
Um eine Entscheidung darüber treffen zu können, welche der erarbeiteten Konzeptideen die größte Chance zur Innovation besitzen, ist es notwendig, die Attraktivität der verschiedenen Ideen objektiv zu bewerten, und diejenigen mit dem höchsten Erfolgspotential zu konkreten Geschäftsmöglichkeiten auszuarbeiten. Im Anschluss kann das Top Management für die Implementierung ausgewählter Konzepte den Projektauftrag erteilen.

4. Projektumsetzung planen

Dauer: 4 Tage im Projektteam mit Sponsor
Um den Innovationsaufwand während der Projektumsetzung effektiv auf die Maximierung des Erfolgs ausrichten zu können, müssen – neben ausreichenden Ressourcen und klaren Zielen -Steuerungselemente etabliert werden, die die kontinuierliche Messung des Projektfortschritts ermöglichen. Das Projekt Setup garantiert, dass das neue Innovationsprojekt effizient und erfolgreich umgesetzt werden kann.

5. Produktanforderungen validieren

Dauer: 2 Monate im Projektteam
Um die Machbarkeit und Relevanz geplanter Produkteigenschaften bereits vor der ressourcenaufwendigen, technischen Entwicklung beurteilen zu können, sollte das geplante Produkt frühzeitig gemeinsam mit dem Kunden getestet werden. Eine einfache Produktskizze, wie sie für diesen Test ausreichend ist, lässt sich mit den richtigen Methoden bereits in wenigen Wochen entwickeln. Anhand solcher frühen Entwürfe lassen sich Relevanz und Machbarkeit der geplanten Produkteigenschaften aussagekräftig überprüfen.

TIPP
Die Strategie für die Innovationstätigkeit eines Unternehmens bietet großes Potential, da sie die Rahmenbedingungen für die Entwicklung von Neuem vorgibt. Spätere Probleme in den Phasen der Ideenfindung oder auch Umsetzung können durch eine klar definierte Strategie vermieden werden.