Facilitation

Innovation im Team ermöglichen

Facilitation ist ein englischer Begriff, der mit „Förderung“ oder „Erleichterung“ übersetzt werden kann und allgemein für Moderationsbemühungen in Gruppenprozessen verwendet wird. Dementsprechend wird der Begriff „Facilitator“ häufig als „Moderator“ ins Deutsche übersetzt. Im Bereich der Innovation bezeichnet „Facilitation“ jedoch eine spezielle Form der Moderation von Gruppenprozessen, bei dem der Facilitator stärker als üblich in die Gruppenprozesse eingreift und so die Zusammenarbeit formt.

So wie auch bei anderen Formen der Moderation bringt sich ein Innovations-Facilitator nicht inhaltlich ein. Er gibt somit keine Lösungen vor und macht auch keine dahingehenden Vorschläge. Er arbeitet stets auf der Ebene der Prozesse, um die Aufmerksamkeit und die Bemühungen der Gruppe in geregelte Bahnen zu lenken, die häufig durch Kreativ- und Innovationsmethoden vorgegeben sind. Spezielle Denkwerkzeuge helfen dem Facilitator, die Gruppendynamik zu kontrollieren und auf das eigentliche Ziel des Workshops, Seminars oder Trainings zu richten. Gerade wenn zwischen den Teilnehmern bereits enge Arbeitsverbindungen oder hierarchische Beziehungen bestehen muss der Facilitator die Zusammenarbeit aktiv „fördern“, wie der englische Begriff auch schon nahelegt. Das gilt im Bereich der Innovation umso mehr, da man in einem Bereich großer Unsicherheit arbeitet und Entscheidungen für das weitere Vorgehen getroffen werden müssen.

Neben der eigentlichen Leitung des Treffens gehört auch eine intensive Vorbereitung zur Aufgabe des Facilitators. Auch hier gibt die Innovationsmethodik sinnvolle Strukturen vor, um die Wünsche und Ziele der verantwortlichen Stakeholder aufzunehmen und für den Workshop zugänglich zu machen. Je besser die Vorbereitung, desto zielgerichteter kann die Gruppe im Workshop am Thema arbeiten.
Allgemein gilt: Je komplexer und vor allem kontroverser das Thema, umso effektiver zeigt sich der Einsatz eines Facilitators. Besonders externe Facilitator bringen noch ein gewisses Element der Mediation mit an den Tisch, was bei konfliktbehafteten Themen sehr wertvoll sein kann.

Eine Möglichkeit, sich mit dem Thema Facilitation praktisch zu beschäftigen ist unsere Ausbildung zum Innovationsmoderator, die wir auch immer wieder als offenes Trainingsformat anbieten.

Wenn Sie sich allgemein für die Themen Facilitation und Gruppenprozesse interessieren, könnten Ihnen auch folgende Blog-Artikel gefallen:
„Wie man eine Gruppe auf Kreativität einstimmt“
„Die Pathologien der Gruppenarbeit“