Denkwerkzeuge App Beta-Version im Play Store

Das Buch „Denkwerkzeuge der Kreativität und Innovation“ ist seit drei Jahren Bestseller und dient knapp 30.000 Menschen als Nachschlagewerk bei der Anwendung von Kreativitätstechniken in Innovationsprozessen. Angelehnt an das Konzept des Buches haben wir in den letzten Monaten an einer

Suchfelder für Innovation ableiten

„Geben Sie mir doch mal eine Idee!“ Wenn Sie diese Aufforderung bekommen, dann werden Sie sich vermutlich fragen: „Eine Idee für was?“. Was uns ganz persönlich skurril erscheint, ist jedoch in erstaunlich vielen Unternehmen Praxis im Innovationsmanagement. Es gibt oft

Die Tyrannei des Konsens

Es ist immer wieder spannend zu hören, wie in den meisten Organisationen in Teams Entscheidungen getroffen werden. Am stärksten verbreitet sind zwei Arten: Entweder der Chef trifft eine Entscheidung und kommuniziert diese dann an das Team oder das Team trifft

Ausbildung zum Innovationsmanager

Innovation ist das Einführen von etwas Neuem, das Nutzen bringt in eine Organisation, einen Markt oder eine Gesellschaft. Unterschiedliche Organisationen haben verschiedene Schwerpunkte welche Art von Innovation sie anstreben. Manche fokussieren sich vor allem auf neue Produkte und Dienstleistungen in

Kappajón – ein multifunktionales Seminarmöbel

Im Jahr 2016 war es so weit: wir bei creaffective haben unser eigenes „furniture project“ gestartet. Unser damaliges Ziel war es, Seminarmöbel und Trainingszubehör zu schaffen, das es Trainern im asiatischen Markt erleichtern würde, bessere Trainingsumgebungen zu schaffen. Alles begann

Facilitator = bessere Ergebnisse

Seit Jahren erfreut sich unsere Ausbildung zum Innovation Facilitator (oder auch Innovations-Moderator) großer Beliebtheit. In den letzten zwei Wochen hatte ich eine Reihe von Erlebnissen, die mir noch einmal bewusst gemacht haben, wie wichtig ein Facilitator für die Produktivität von

Bestseller „Denkwerk­zeuge“ – shit happened!

Im Dezember 2017 wurde die siebte Auflage des Buches „Denkwerkzeuge der Kreativität und Innovation“ gedruckt, weil die Nachfrage auch drei Jahre nach dem Erscheinen noch einmal gestiegen ist und das Buch sich großer Beliebtheit erfreut. Eigentlich ein Grund zur Freude.

Offene Veranstal­tungen zu Innovation

Wir bei creaffective beschäftigen uns in diesen Wochen auch mit Themen für unsere eigene Weiterbildung. So freuen wir uns sehr, im April noch einmal einen Termin des Sociocracy 3.0 Trainings in unserem Räumen hosten zu können, welches auch die neuen

Buchbesprechung: Kreativ sein, kreativ bleiben

Menschen, die konzeptionell und kreativ arbeiten, kennen die Spannung zwischen den Anforderungen der inhaltlichen Arbeit auf der einen Seite und den Erfordernissen des Drum Herums: also Besprechungen, Verwaltungs- und Organisationsaufgaben. Es kommt schnell das Gefühl auf, mit allem Möglichen beschäftigt

Mein Praktikum bei creaffective

Johanna Reiter absolvierte bei uns in diesem Jahr ein dreimonatiges Praktikum und unterstützt uns bis heute als Werkstudentin. Da die Art der Zusammenarbeit für ein Praktikum eher ungewöhnlich ist, haben wir Johanna gebeten, ihre Eindrücke kurz zusammenzufassen für dieses Blog.

Social Media
Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter oder XING. Wir veröffentlichen zudem regelmäßig auf Medium.com.