Facilitator = bessere Ergebnisse

Seit Jahren erfreut sich unsere Ausbildung zum Innovation Facilitator (oder auch Innovations-Moderator) großer Beliebtheit. In den letzten zwei Wochen hatte ich eine Reihe von Erlebnissen, die mir noch einmal bewusst gemacht haben, wie wichtig ein Facilitator für die Produktivität von

Bestseller „Denkwerk­zeuge“ – shit happened!

Im Dezember 2017 wurde die siebte Auflage des Buches „Denkwerkzeuge der Kreativität und Innovation“ gedruckt, weil die Nachfrage auch drei Jahre nach dem Erscheinen noch einmal gestiegen ist und das Buch sich großer Beliebtheit erfreut. Eigentlich ein Grund zur Freude.

Offene Veranstal­tungen zu Innovation

Wir bei creaffective beschäftigen uns in diesen Wochen auch mit Themen für unsere eigene Weiterbildung. So freuen wir uns sehr, im April noch einmal einen Termin des Sociocracy 3.0 Trainings in unserem Räumen hosten zu können, welches auch die neuen

Buchbesprechung: Kreativ sein, kreativ bleiben

Menschen, die konzeptionell und kreativ arbeiten, kennen die Spannung zwischen den Anforderungen der inhaltlichen Arbeit auf der einen Seite und den Erfordernissen des Drum Herums: also Besprechungen, Verwaltungs- und Organisationsaufgaben. Es kommt schnell das Gefühl auf, mit allem Möglichen beschäftigt

Mein Praktikum bei creaffective

Johanna Reiter absolvierte bei uns in diesem Jahr ein dreimonatiges Praktikum und unterstützt uns bis heute als Werkstudentin. Da die Art der Zusammenarbeit für ein Praktikum eher ungewöhnlich ist, haben wir Johanna gebeten, ihre Eindrücke kurz zusammenzufassen für dieses Blog.

Sieben Arten des Denkens in der Innovation

In meinem Buch Denkwerkzeuge stelle ich eine Vielzahl von Techniken und Vorgehensweisen vor, die dabei helfen, Lösungen auf offene Fragen zu finden. Offene Frage heißt dabei, dass man nicht weiß wie die Lösung genau aussehen wird, ja manchmal nicht einmal

Verantwortung in dezentral organisierten Unternehmen

Unternehmen dezentraler zu organisieren ist eine Antwort auf die zunehmende Dynamik sich verändernder Märkte im Zeichen der Digitalisierung. Firmen erkennen, dass die hierarchische Struktur in einem sich schnell verändernden Umfeld an Grenzen kommt. Einfach dadurch, weil sie zu langsam ist

Wir suchen: Innovation Coach (m/w) mit Mandarin Kenntnissen

Wir suchen die Nadel im Innovation Coach-Heuhaufen. Vielleicht bist es ja du? creaffective ist ein Beratungsunternehmen für Innovation und Organisation aus München. Unser Unternehmenszweck ist es, „Organisationen dabei zu unterstützen, ihre innere Struktur, Innovationskultur und die kreativen Prozesse so zu

Praktikum: Erstellung Gemeinwohl-Bilanz

In Umfragen sagt ein Großteil der Menschen in Deutschland, dass sie mit dem jetzigen Wirtschaftssystem nicht zufrieden sind. Sie wünschen sich eine gerechtere und „glücklichere“ Welt. In 2010 formulierte Christian Felber im gleichnamigen Buch seine Vision einer Gemeinwohlökonomie als Alternative

Unternehmensstruk­turen der Digitalisierung

Vor dem Hintergrund der Digitalisierung benötigen Unternehmen andere Strukturen, um sich schnell und effektiv den verändernden Umständen anpassen zu können und Innovation zu erzeugen. Regelmäßige Leser unseres Blogs und Beobachtern unserer Website ist vielleicht schon aufgefallen, dass sich in unserer

Newsletter

Social Media
Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter oder XING. Wir veröffentlichen zudem regelmäßig auf Medium.com.