24 Auszüge aus der Bibel des kreativen Denkens: Tag 14

Diese Technik bringt immer eine besondere Überraschung mit sich, wenn wir sie zum ersten Mal in einem Kreativitätstraining oder in einem Innovationsworkshop vorstellen.

Die in unserer „Kreativ-Bibel“ beschriebene Technik „Erzwungene Verbindungen“ ist die perfekte Methode die man einsetzen kann, wenn die Geschwindigkeit bei einem klassischen Brainstorming abnimmt, und keine neuen Ideen mehr zu kommen scheinen. Die Impulse die diese Bilder, Gegenstände oder Wörter in uns auslösen, und die Verknüpfungen, die wir mit unserer eigentlichen Problemstellung schaffen können, helfen uns dabei noch viele weitere Ideen zu generieren, und somit der gewünschten hohen Quantität an Ideen in einer divergierenden Phase näher zu kommen.

Erzwungene Verbindungen

Für unsere Trainings und Workshops haben wir eine ganze Power Point Präsentation voller zufälliger Bilder, die bei den Teilnehmern das Sprudeln neuer Ideen wieder ankurbeln sollen. Man kann diese Technik allerdings auch ohne eine solche Foliensammlung anwenden. Wenn Sie das nächste Mal  nach einer Idee suchen und nicht weiterkommen, schauen Sie sich im Raum um, oder werfen Sie einen Blick aus dem Fenster. Was sehen Sie? Welche Eigenschaften, Emotionen oder Erinnerungen assoziieren Sie mit dem was Sie sehen? Wie können die diese Charakteristika wiederum auf Ihre Problemstellung übertragen? Versuchen Sie tatsächlich eine Verbindung zu erzwingen! Ich versichere Ihnen, mindestens eine Verbindung lässt sich immer finden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Newsletter

Social Media
Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter oder XING. Wir veröffentlichen zudem regelmäßig auf Medium.com.