Bosch T-Edition wird in akademischer Fallstudie vorgestellt

Die Ergebnisse aus creaffective Innovationsworkshops oder Innovationsprojekten bleiben oft einige Zeit unter Verschluss bis das finale Ergebnis steht. Besonders in der Entwicklung von technischen Produkten können noch einmal gut zwei Jahre vergehen, bis das Ergebnis eines Innovationsworkshops oder Innovationsprojekts als Produkt in den Markt eingeführt wird.

Bei der Bosch T-Edition, die von Bosch Powertools in Asia Pacific in 2011 gestartet wurde, ging es damals alles etwas schneller. Der Workshop fand lediglich ein halbes Jahr vorher statt. Ich damals auf dem Blog darüber berichtet. Die Geschwindigkeit ist auch dem Umstand zu verdanken, dass es sich bei der T-Edition in großen Teilen um eine innovative Marketingstrategie handelt.

Bei der Markteinführung 2011 war natürlich noch nicht sicher, ob das Konzept auch wie gedacht aufgehen wird. Nun zwei Jahre später hat sich das Konzept bestätigt und die Bosch T-Edition hat nun sogar eine eigene Fallstudie der CEIBS (China Europe International Business School) bekommen, die letzten Monat fertig gestellt wurde.

Mit der T-Edition (T steht für Tradesmen) hat Bosch Power Tools es geschafft, sich erfolgreich im mittleren Preissegment für Städte zweiten und dritten Rangs in China zu platzieren ohne seine High-End Produkte und sein Image zu gefährden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Newsletter

Social Media
Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter oder XING. Wir veröffentlichen zudem regelmäßig auf Medium.com.