Adventskalender der Denkwerkzeuge 21: Bewertungsmatrix

Bewertungsmatrix ist ein sehr mächtiges Denkwerkzeug, dass dazu eingesetzt werden kann, die relativen Stärken und Schwächen einer größeren Anzahl von Ideen zu betrachten und darauf hin zu entscheiden, wie mit diesen Ideen weiter verfahren wird.

Oft sind Ideen erst einmal noch wie Rohdiamanten, die noch geschliffen werden müssen, die ersten Ideen stellen noch nicht die endgültige Lösung dar. Die Bewertungsmatrix hilft dabei, diesen Verfeinerungsprozess zu organisieren und die Energien zu fokussieren.


So funktioniert es:

  1. Legen Sie eine Liste von Kriterien an, gegenüber welchen Sie Ihre Ideen spiegeln möchten. In von mir moderierten Kreativworkshops kommen dabei häufig Kriterien, wie Zeit, Budget etc. vor. Bei der Bewertungsmatrix werden diese Kriterien in Form von positiven Fragen formuliert. Zum Beispiel „Wird es möglich sein, es innerhalb von einem Jahr umzusetzen?
  • Setzen Sie eine Matrix auf, ähnlich wie im unten stehenden Bild. Jedes Kriterium wird in eine Spalte geschrieben, jede Idee / Option in eine Zeile
  • Legen Sie eine Bewertungsskala fest. z.B. von 1 – 5 (1= erfüllt das Kriterium überhaupt nicht, 5 = erfüllt das Kriterium exzellent)
  • Nun gehen gehen Sie spaltenweise durch die Matrix, d.h. jedes Kriterium wird nacheinander mit allen Optionen abgeglichen.
    Als Ergebnis erhalten Sie eine Übersicht über die relativen Stärken und Schwächen der einzelnen Optionen. Selbstverständlich ist es möglich, einzelne Kriterien in ihrer Bedeutung zu gewichten. Außerdem kann man die Matrix so erweitern, dass man am Ende entscheidet, welche Ideen angenommen werden, welche noch verfeinert werden müssen und welche direkt abgelehnt werden können.Wenn Sie z.B. 5 – 10 Optionen haben, sollten Sie für die Durchführung der Matrix 30 – 40 Minuten einplanen, vorausgesetzt, Sie können sich schnell auf die Kriterien einigen und die Bewertung einfach durchführen. Andernfalls, kann die Matrix auch wesentlich mehr Zeit in Anspruch nehmen. Eine Zeit die allerdings sehr gut investiert ist, da man danach weiß, in welche Richtung es weiter gehen kann und wie die nächsten Schritte aussehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Social Media
Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter oder XING. Wir veröffentlichen zudem regelmäßig auf Medium.com.