Warum Bambi gefährlicher ist als der Weiße Hai



Was glauben Sie, wodurch mehr Menschen sterben (wählen Sie jeweils eine der beiden Möglichkeiten aus):

  • Durch Mord oder Selbstmord?
  • Durch Überschwemmungen oder Tuberkulose?
  • Durch Tornados oder Asthma?
  • Durch Haie oder Rehe?

Die Antworten für die USA:
Durch Selbstmord, durch Tuberkulose, durch Asthma und Rehe. (In den USA ereignen sich weit häufiger Autounfälle mit Wildtieren als Angriffe von Haien auf Schwimmer oder Surfer).
Alle Beispiele habe ich aus dem Buch made to stick entnommen.

Haben Sie das eine oder andere Mal grob daneben gelangt? Finden Sie die Ergebnisse nicht besonders intuitiv? Dann könnte das daran liegen, dass unsere Intuition uns des öfteren einen Streich spielt. Wir halten oft das für richtiger, an das wir uns besser erinnern können. Die Psychologie spricht hier vom Verfügbarkeits-Bias. Wir halten dasjenige für wahrscheinlicher, das stärker in unserem Gedächtnis verankert ist, also verfügbarer ist. Meist sind die Dinge besser verankert, die besonders starke Emotionen hervorrufen und uns deshalb lebhafter in Erinnerung bleiben, wie z.B. Bilder von Haien, grausamen Morden, Bildern von Überschwemmungen oder Tornados.

Dieser Verfügbarkeits-Bias ist ganz natürlich, wir können ihn also nicht unterdrücken. Man kann jedoch versuchen, bewusst noch andere Erklärungsmöglichkeiten in Betracht zu ziehen. Dabei helfen können uns – wie könnte es auf diesem Blog auch anders sein – einfache und schnelle Vorgehensweisen, die unsere Aufmerksamkeit noch einmal bewusst auf andere Aspekte lenken: Denkwerkzeuge. Wer mehr dazu wissen möchte, dem empfehle ich das Schlagwort Denkwerkzeuge rechts in der Seitennavigation anzuklicken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Newsletter

Social Media
Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter oder XING. Wir veröffentlichen zudem regelmäßig auf Medium.com.