Die Beta-Laptops von lenovo

Schon mehrere Male habe ich begeistert von Tablet-PCs und speziell meinem lenovo Thinkpad X60 Tablet berichtet. Die Möglichkeiten gehen aus meiner Sicht, besonders für Menschen die gerne bildhafte Aufzeichnungen machen, weit über die Möglichkeiten eines normalen Laptops ohne Stift und beschreibbarem Display hinaus. Erst vor kurzem habe ich das Gerät erweitert, so dass für meine Zwecke (vor allem Mind Mapping mit iMindMap) fast keine Wünsche mehr offen bleiben. Bis auf einer: Das Gerät sollte länger als drei Monate am Stück funktionieren!
Morgen früh schicke ich das Gerät bereits zum vierten (!) Mal (innerhalb von neun Monaten) wegen desselben Fehlers ein und hoffe, dass man mir diesmal helfen kann. Die große Schwachstelle bei Tablet-PCs ist das Display, bei dem sich in meinem Fall die Außenverkleidung löst und mir der Klebstoff entgegen kommt. Besonders dann, wenn man das Ding wirklich in seiner ursprünglich vorgesehenen Funktion im Tablet-Modus benutzt. Bei den ersten drei Malen war ich „weltweit der einzige“ bei dem das Problem aufgetreten ist. Nun scheint das Problem bekannt und ich bin „einer von wenigen„. Immerhin sind diese wenigen nun anscheinend so zahlreich geworden, dass lenovo ein neues Bauteil hat anfertigen lassen. Ich bin gespannt und hoffe, dass meine unfreiwillige Rolle als Beta-Tester nun ein Ende haben wird!

EDIT: 21.01.08
Die heutige Ausgabe der c’t berichtet in Ihrer Rubrik Vorsicht Kunde! vom schlechten Service von lenovo. Hier müssen die Kunden teilweise über einen Monat warten, bis sie ihr Gerät wieder erhalten bzw. bis überhaupt etwas passiert.
Bei mir läuft der Service über IBM und der funktionierte bis jetzt, zumindest in Hinblick auf die Wartezeit, relativ schnell. Mein Gerät ist bereits einmal ausgetauscht worden und für den Austausch war, im Gegensatz zur Reparatur, lenovo zuständig und nicht IBM. Kaum war mein Fall von IBM zu lenovo übergeben, dauerte es drei Wochen (!) bevor die erste Reaktion kam. Es entstand die groteske Situation, dass der für mich zuständige IBM Beschwerdemanager und ich zusammen gegen lenovo kämpfen mussten, um einen Austausch meines Geräts zu ermöglichen. Für Kunden bedeutet der Kauf der IBM Computersparte durch lenovo anscheinend nichts Gutes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Newsletter

Social Media
Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter oder XING. Wir veröffentlichen zudem regelmäßig auf Medium.com.