DIVERGENT

Open Innovation Workshop mit Studierenden

Zusammen mit dem Karriere-Portal e-fellows.net haben wir ein neues Workshopformat für Unternehmen entwickelt: Einen Open Innovation Workshop mit Recruiting Aspekten. In dieser Veranstaltung entwickeln vorausgewählte Stipendiaten von e-fellows.net (exzellente Studierende ihrer jeweiligen Fachrichtung) für und mit Vertretern eines Unternehmens unter

Whitepaper: Von der Unternehmensstra­tegie zur Innovation

Zusammen mit dem Beratungsunternehmen MBTech haben wir ein neues Whitepaper veröffentlicht, das eine Methodik vorstellt, wie Unternehmen von einer oft abstrakten Strategie zu konkreten Innovationsfragestellungen kommen kann. Normalerweise definieren oder überarbeiten Unternehmen in regelmäßigen Abständen ihre Strategie, welche die Handlungen

First-to-market

Entscheidet Geschwindigkeit über Erfolg und Misserfolg? Ein wichtiges Konzept der Wirtschaftstheorie ist die Annahme, dass das eigene Produkt möglichst früh auf den Markt kommen muss, um einen zeitlichen Vorteil gegenüber der Konkurrenz zu gewinnen. Es nennt sich „First-to-market“, könnte aber

Wie kann Innovation soziale Projekte unterstützen?

Bei creaffective besteht der Großteil unseres Kundenstammes aus Unternehmen von denen viele Großunternehmen, beziehungsweise Konzerne, sind. Dort ist es ganz normal von Innovation zu sprechen. Es ist ein Thema, dass in der Umgangssprache angekommen ist und gezielt eingesetzt wird. Aus

Master Programm: Creativity and Change Leadership

creaffective bietet unter anderem eine Reihe unterschiedlicher Trainings zu den Themen systematische Kreativität und Innovation. Wir glauben, dass wir einen guten Weg entwickelt haben, wie wir unsere Inhalte und Kompetenzen an unsere Trainingsteilnehmer vermitteln. Inhaltlich sind wir selbstverständlich nicht alleiniger

Open Innovation bietet viel Potential – aber (noch) nicht für jedes Unternehmen!

Autoren: Thomas Schumacher (HANSEN+) & Dr. Alan Hansen Die Anforderungen an Open Innovation und die dafür notwendige Innovationskultur sind nicht gerade gering und stellen Unternehmen und deren Kultur vor einige Herausforderungen. Bei genauerer Betrachtung kristallisiert sich oft eine zentrale Frage

5 Wege zu mehr Umsetzungskompetenz

Prokrastination: Wir alle kennen sie. Als Student erlag ich ihr in regelmäßigen Abständen. Meistens zwischen den Prüfungsphasen. Streng genommen ist Prokrastination auch nicht schlimm. Sie gestattet uns den Raum um Energie aufzutanken, unsere Gedanken wandern zu lassen und vieles mehr.

Motivation zur Kreativität im Alltag

Viele Menschen sind der Meinung, dass man sich für Kreativität eine spezifische Zeit nehmen muss, dass man die kreative Zeit einplanen sollte: „Ich nehme mir jetzt Zeit zum Malen“, „Wir haben den ganzen Vormittag in einem Kreativmeeting verbracht“. Dieses ist

Fördert Bildung unternehmerische Aktivitäten?

Vom Tellerwäscher zum erfolgreichen Unternehmer Manch ein erfolgreicher Unternehmer aus den USA dient gerne als Beispiel für die Behauptung, Unternehmertum und die klassischen Bildungswege führen auseinander. Steve Jobs brach sein Studium nach dem ersten Semester ab, Sir Richard Branson studierte

Design Thinking versus Creative Problem Solving

Wer regelmäßig zu den Themen Kreativität und Innovation liest, der hat in den letzten Jahren einen wahren Medienhype um die Methode Design Thinking feststellen können. Präsent in allen Zeitschriften und präsent auf allen Konferenzen wird Design Thinking als die Vorgehensweise

Autoren
Florian Rustler Florian Rustler
Gründer und Geschäftsführer von creaffective. Hat Politikwissenschaften, Sinologie und Psychologie in München und Taipeh studiert und einen Master in Creativity Studies in Buffalo, USA gemacht. Er ist Spezialist für systematische Kreativität und Innovation, Autor und Kolumnist und arbeitet als Trainer, Facilitator, Berater und Innovation-Coach mit creaffective Kunden weltweit.
Daniel Barth Daniel Barth
hat Sinologie und Japanologie an der LMU München und der Capital Normal University in Beijing studiert. Er hat nach dem Studium im Start-Up-Bereich gearbeitet und forscht derzeit an seiner Dissertation über Innovationskultur in China. Im einjährigen APE-Programm der Hochschule München hat er sich in unternehmerischem Denken und der Methode des Design Thinking geschult. Er ist Gesellschafter von creaffective und unterstützt uns als Trainer, Facilitator und Berater.
Isabela Plambeck Isabela Plambeck
hat Technisches Engineering in Industrie Design an der Polytechnischen Universität in Valencia (Spanien) studiert. Zwischen 2011 und 2013 hat sie als Konzept Designerin in einem internationalen Unternehmen interaktive, digitale Medien Installationen in enger Zusammenarbeit mit den Kunden und Auftraggebern entwickelt. Mit ihrem Verständnis für Designmethodik, Moderation und gestalterische Aspekte unterstützt sie creaffective als Trainerin, Moderatorin für Innovationsworkshops und Innovation Coach für Innovationsprojekte.
Marin Zec Marin Zec
ist derzeit Doktorand an der TU München. Er hat Informatik, Wirtschaftswissenschaften und Philosophie in München, Augsburg und Boston studiert. In seiner Forschung untersucht und entwickelt er Kollaborationssoftware für komplexe Problemlösung. Schwerpunkte bilden die Anwendungsfälle Ideation, Szenarioentwicklung und Geschäftsmodellentwicklung. Als freiberuflicher Berater wendet er sein Wissen auch regelmäßig in der Praxis an.
Andreas Mose Andreas Mose
ist Online-Enthusiast und Produktivitäts-Freak, fasziniert von den vielen praktischen digitalen Innovationen, die das Leben privat und beruflich erleichtern und verschönern. Hauptberuflich ist er E-Commerce Berater. Im Nebenberuf unterstützt er als Startup Consultant andere Angestellte dabei, ihre nebenberufliche Gründung zu stemmen.
Alan Hansen Alan Hansen
Alan Hansen ist als Berater, Trainer, Coach und Moderator tätig. Seine Expertise liegt insbesondere in der ganzheitlichen Analyse von Innovationskulturen sowie der Entwicklung und Umsetzung von Trainings in den Bereichen Kreativität, Kollaboration, Teamentwicklung, Kommunikation, Führung, Social Media und Intrapreneurship. Er ist als außerdem deutschlandweit als Key-Note Speaker sowie als Dozent und Referent an der RWTH Aachen University tätig. Seine Promotion hat er zum Thema „Merkmale der Innovationsfähigkeit in kleinen und mittleren Unternehmen. Ein Beitrag zur innovationsförderlichen Personal- und Organisationsentwicklung“ abgelegt.
Denkwerkzeuge der Kreativität und Innovation