DIVERGENT

24 AUSZÜGE AUS DER BIBEL DES KREATIVEN DENKENS: TAG 21

Am Ende eines Workshops oder eines Trainings beim Kunden, ist unser Ziel, gemeinsam mit dem Kunden noch einen konkreten Handlungsplan zu erstellen. Oft wird der Nutzen dieses Schritts stark unterschätzt, da viele Kunden der Meinung sind, dass dieses automatisch passieren

24 Auszüge aus der Bibel des kreativen Denkens: Tag 20

Vor jedem Projekt, egal ob privater oder beruflicher Natur, verspürt man als Verantwortlicher immer ein wenig Nervosität, denn es kann immer etwas schiefgehen. Egal wie gründlich man auch plant, niemand kann einen 100%ig perfekten Ablauf garantieren. Trotzdem ist die Vorbereitung

24 AUSZÜGE AUS DER BIBEL DES KREATIVEN DENKENS: TAG 19

Man sagt Ingenieuren oft nach, dass sie sich dabei schwer tun, wenn es darum geht marktorientiert zu denken. Für diejenigen, für die dieses Klischee zutrifft, sein seien sie nun Ingenieure oder nicht, gibt es eine Methode die uns dabei helfen

24 AUSZÜGE AUS DER BIBEL DES KREATIVEN DENKENS: TAG 18

Den meisten Menschen fällt es leichter eine Idee zu verstehen, wenn die Konzeptbeschreibung dieser auf irgendeine Art und Weise visuell unterstützt wird. Um bei der Umsetzung einer Idee so schnell wie möglich in die Test- und damit auch in die

24 Auszüge aus der Bibel des kreativen Denkens: Tag 17

Es stehen haufenweise Ideen im Raum und viele davon sind vielversprechend. Was nun? Der konvergierende Teil der systematischen Kreativität beschäftigt sich mit der Bewertung und Auswahl von Optionen – und stellt damit einen der Knackpunkte dar. Denn die Bewertung verschiedener

24 AUSZÜGE AUS DER BIBEL DES KREATIVEN DENKENS: TAG 16

Das “Four Action Framework” ist eine divergierende Technik, die aus der Geschäftsmodell Innovation kommt. Sie hilft uns zum einen dabei, die aktuellen Umstände zu verstehen, die uns und unsere Industrie beeinflussen (ähnlich wie das Status-Quo Diagramm), zum anderen, hilft sie

24 Auszüge aus der Bibel des kreativen Denkens: Tag 15

In unserem 15ten Türchen wollen wir heute „Werkzeuge speziell zur Kundengewinnung“ aus unserer Kreativ-Bibel vorstellen. Hierbei handelt es sich um eine Checkliste an Fragen, die man sich stellen kann um sein Kundenumfeld zu analysieren: Wie können wir neue Kunden akquirieren?

24 Auszüge aus der Bibel des kreativen Denkens: Tag 14

Diese Technik bringt immer eine besondere Überraschung mit sich, wenn wir sie zum ersten Mal in einem Kreativitätstraining oder in einem Innovationsworkshop vorstellen. Die in unserer „Kreativ-Bibel“ beschriebene Technik „Erzwungene Verbindungen“ ist die perfekte Methode die man einsetzen kann, wenn

24 Auszüge aus der Bibel des kreativen Denkens: Tag 13

Oft stellen wir fest, dass es den Teilnehmern in unseren Trainings schwer fällt, sich selbst die Erlaubnis zu geben, wilde Ideen auszusprechen. Auch wenn wir die Grundregeln des kreativen Denkens allen veranschaulicht haben, bedarf es doch oft etwas mehr um

24 Auszüge aus der Bibel des kreativen Denkens: Tag 12

Fragt man nach divergierenden Denkwerkzeugen oder Techniken zur Ideenentwicklung wird normalerweise eine Technik immer als erstes genannt: Brainstorming. Diese doch recht alte Methode ist die vermutlich am meisten verbreitete Kreativitätstechnik der Welt. In fast schon regelmäßigen Abständen gerät die Methode

Autoren
Florian Rustler Florian Rustler
Gründer und Geschäftsführer von creaffective. Hat Politikwissenschaften, Sinologie und Psychologie in München und Taipeh studiert und einen Master in Creativity Studies in Buffalo, USA gemacht. Er ist Spezialist für systematische Kreativität und Innovation, Autor und Kolumnist und arbeitet als Trainer, Facilitator, Berater und Innovation-Coach mit creaffective Kunden weltweit.
Daniel Barth Daniel Barth
hat Sinologie und Japanologie an der LMU München und der Capital Normal University in Beijing studiert. Er hat nach dem Studium im Start-Up-Bereich gearbeitet und forscht derzeit an seiner Dissertation über Innovationskultur in China. Im einjährigen APE-Programm der Hochschule München hat er sich in unternehmerischem Denken und der Methode des Design Thinking geschult. Er ist Gesellschafter von creaffective und unterstützt uns als Trainer, Facilitator und Berater.
Isabela Plambeck Isabela Plambeck
hat Technisches Engineering in Industrie Design an der Polytechnischen Universität in Valencia (Spanien) studiert. Zwischen 2011 und 2013 hat sie als Konzept Designerin in einem internationalen Unternehmen interaktive, digitale Medien Installationen in enger Zusammenarbeit mit den Kunden und Auftraggebern entwickelt. Mit ihrem Verständnis für Designmethodik, Moderation und gestalterische Aspekte unterstützt sie creaffective als Trainerin, Moderatorin für Innovationsworkshops und Innovation Coach für Innovationsprojekte.
Marin Zec Marin Zec
ist derzeit Doktorand an der TU München. Er hat Informatik, Wirtschaftswissenschaften und Philosophie in München, Augsburg und Boston studiert. In seiner Forschung untersucht und entwickelt er Kollaborationssoftware für komplexe Problemlösung. Schwerpunkte bilden die Anwendungsfälle Ideation, Szenarioentwicklung und Geschäftsmodellentwicklung. Als freiberuflicher Berater wendet er sein Wissen auch regelmäßig in der Praxis an.
Andreas Mose Andreas Mose
hat mit der Android App "Tasker" seinen Handywecker so automatisiert, dass er nur klingelt, wenn er in seiner Wohnung schläft, es kein Wochenende ist, er keinen Urlaub hat und es außerdem auch kein Feiertag ist. Er verbrachte außerdem mehrere Tage mit der Suche nach der idealen GTD-Anwendung, um seine ToDos über die alle Endgeräte zu erfassen und zu überblicken und in seinem digitalen Archiv befinden sich über 350 Bookmarks zu den verschiedensten Onlinediensten. Oder in einem Satz: Andreas Mose ist Online-Enthusiast und Outsourcing-Experte, fasziniert von den praktischen digitalen Innovationen, die das Leben privat und beruflich erleichtern und verschönern. Hauptberuflich ist er E-Commerce Berater. Im Nebenberuf unterstützt er als Startup Consultant andere Angestellte dabei, ihre nebenberufliche Gründung zu stemmen.
Alan Hansen Alan Hansen
Alan Hansen ist als Berater, Trainer, Coach und Moderator tätig. Seine Expertise liegt insbesondere in der ganzheitlichen Analyse von Innovationskulturen sowie der Entwicklung und Umsetzung von Trainings in den Bereichen Kreativität, Kollaboration, Teamentwicklung, Kommunikation, Führung, Social Media und Intrapreneurship. Er ist als außerdem deutschlandweit als Key-Note Speaker sowie als Dozent und Referent an der RWTH Aachen University tätig. Seine Promotion hat er zum Thema „Merkmale der Innovationsfähigkeit in kleinen und mittleren Unternehmen. Ein Beitrag zur innovationsförderlichen Personal- und Organisationsentwicklung“ abgelegt.
Denkwerkzeuge der Kreativität und Innovation