DIVERGENT

Fördert Bildung unternehmerische Aktivitäten?

Vom Tellerwäscher zum erfolgreichen Unternehmer Manch ein erfolgreicher Unternehmer aus den USA dient gerne als Beispiel für die Behauptung, Unternehmertum und die klassischen Bildungswege führen auseinander. Steve Jobs brach sein Studium nach dem ersten Semester ab, Sir Richard Branson studierte

Design Thinking versus Creative Problem Solving

Wer regelmäßig zu den Themen Kreativität und Innovation liest, der hat in den letzten Jahren einen wahren Medienhype um die Methode Design Thinking feststellen können. Präsent in allen Zeitschriften und präsent auf allen Konferenzen wird Design Thinking als die Vorgehensweise

Innovation der Unternehmens­führung

In der Diskussion um Innovation ist meist ein neues Angebot, ein neues Produkt oder eine Dienstleistung gemeint, welches ein Unternehmen auf den Markt bringt. Eine weitere Ebene der Innovation sind nach innen gerichtete Neuerungen, wie veränderte Entwicklungs- oder Verwaltungsprozesse. In

Maschinen und Kreativität

Lernende Maschinen und die Kernkompetenz des Menschen Die Automatisierung schreitet unaufhaltsam voran. In regelmäßigen Abständen hört man deswegen einen Aufschrei, weil Arbeitsplätze durch Roboter und Computersysteme bedroht werden. Tatsächlich sind die Auswirkungen nie so extrem wie von Anhängern der Gewerkschaften

Ein Fazit zu Business Model Canvas Software

Wir haben in diesem Blog bereits drei Beispiele für Webanwendungen für die Erstellung von Business-Model-Canvas-Modellen kennengelernt: Strategyzer, Canvanizer und LeanMonitor. Anhand dieser Beispiele haben wir gesehen, dass sich die Tools vor allem in den Merkmalen unterscheiden, die über die reine

Innovationsfaktor ganzheitliches Wissensmanagement

Co-Autor: Dr. Florian Welter Wissen ist Macht! Im heutigen dynamischen und komplexen Umfeld von Unternehmen mehr denn je. Denn die Innovationszyklen von Produkten, Prozessen und Geschäftsmodellen müssen mittlerweile ein atemberaubendes Tempo erreichen, will man auf den globalisierten Märkten überleben. Wer nicht

Startups sind kein Ponyhof

Die Anzahl der Vollerwerbsgründungen ist lt. Gründungsmonitor 2014 auf einem historischen Tief. Trotzdem habe ich in den letzten Jahren den Eindruck gewonnen, dass es zumindest im Bereich Online, Apps usw. immer mehr Startups oder zumindest Gründungsinteressierte gibt. Es sind überwiegend junge Menschen, die

Innovation 2.0

Eine Prozessinnovation die die Geschichte des Fundraisings neu schrieb. 2009 revolutionierte ein Startup die Grundsteine der Finanzierungswelt: Kickstarter. Bis zu dem Zeitpunkt musste jeder der ein neues Projekt starten, ein Unternehmen Gründen oder ein Produkt entwickeln wollte auf umständliche Weise

Esslinger Fachkonferenz „Entrepreneurship Education“ am 9.3.2015

Das Thema Entrepreneurship ist derzeit in aller Munde und auch die Wissenschaft befasst sich umfassend damit. Am 9. März 2015 findet die Fachkonferenz „Esslinger Forum” unter Schirmherrschaft der Karl Schlecht Stiftung statt. Vier hochkarätige Referenten aus Wissenschaft und Wirtschaft sprechen

Zur Innovation erziehen

Vor kurzem lud Kanzlerin Merkel zum zweiten internationalen Deutschlandforum ein. Einer der eingeladenen ausländischen Experten, war John Kao, der in einem Radiobeitrag kürzlich noch einmal dafür warb, Menschen bereits im jungen Altern zu Innovation zu erziehen: “Educate to innovate.” Auch

Autoren
Florian Rustler Florian Rustler
Gründer und Geschäftsführer von creaffective. Hat Politikwissenschaften, Sinologie und Psychologie in München und Taipeh studiert und einen Master in Creativity Studies in Buffalo, USA gemacht. Er ist Spezialist für systematische Kreativität und Innovation, Autor und Kolumnist und arbeitet als Trainer, Facilitator, Berater und Innovation-Coach mit creaffective Kunden weltweit.
Daniel Barth Daniel Barth
hat Sinologie und Japanologie an der LMU München und der Capital Normal University in Beijing studiert. Er hat nach dem Studium im Start-Up-Bereich gearbeitet und forscht derzeit an seiner Dissertation über Innovationskultur in China. Im einjährigen APE-Programm der Hochschule München hat er sich in unternehmerischem Denken und der Methode des Design Thinking geschult. Er ist Gesellschafter von creaffective und unterstützt uns als Trainer, Facilitator und Berater.
Isabela Plambeck Isabela Plambeck
hat Technisches Engineering in Industrie Design an der Polytechnischen Universität in Valencia (Spanien) studiert. Zwischen 2011 und 2013 hat sie als Konzept Designerin in einem internationalen Unternehmen interaktive, digitale Medien Installationen in enger Zusammenarbeit mit den Kunden und Auftraggebern entwickelt. Mit ihrem Verständnis für Designmethodik, Moderation und gestalterische Aspekte unterstützt sie creaffective als Trainerin, Moderatorin für Innovationsworkshops und Innovation Coach für Innovationsprojekte.
Marin Zec Marin Zec
ist derzeit Doktorand an der TU München. Er hat Informatik, Wirtschaftswissenschaften und Philosophie in München, Augsburg und Boston studiert. In seiner Forschung untersucht und entwickelt er Kollaborationssoftware für komplexe Problemlösung. Schwerpunkte bilden die Anwendungsfälle Ideation, Szenarioentwicklung und Geschäftsmodellentwicklung. Als freiberuflicher Berater wendet er sein Wissen auch regelmäßig in der Praxis an.
Andreas Mose Andreas Mose
ist Online-Enthusiast und Produktivitäts-Freak, fasziniert von den vielen praktischen digitalen Innovationen, die das Leben privat und beruflich erleichtern und verschönern. Hauptberuflich ist er E-Commerce Berater. Im Nebenberuf unterstützt er als Startup Consultant andere Angestellte dabei, ihre nebenberufliche Gründung zu stemmen.
Alan Hansen Alan Hansen
Alan Hansen ist als Berater, Trainer, Coach und Moderator tätig. Seine Expertise liegt insbesondere in der ganzheitlichen Analyse von Innovationskulturen sowie der Entwicklung und Umsetzung von Trainings in den Bereichen Kreativität, Kollaboration, Teamentwicklung, Kommunikation, Führung, Social Media und Intrapreneurship. Er ist als außerdem deutschlandweit als Key-Note Speaker sowie als Dozent und Referent an der RWTH Aachen University tätig. Seine Promotion hat er zum Thema „Merkmale der Innovationsfähigkeit in kleinen und mittleren Unternehmen. Ein Beitrag zur innovationsförderlichen Personal- und Organisationsentwicklung“ abgelegt.
Denkwerkzeuge der Kreativität und Innovation